DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#121

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 11:42
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*als er losschreit, zuckt sie kurz zusammen, beißt sich auf die Lippen*
Ich tu das, damit ich wieder zu jemanden zurück kann!! Er bringt euch alle sonst um!! Verstehst du das nicht?! Noah! Dich! Ich kann dafür nicht verantwortlich sein! Lieber...
*die Tränen rinnen über ihre Wange, lässt die Arme sinken und läuft am Sofa vorbei in Richtung Tür*
Ich lasse das nicht zu. Niemals. Er wird euch nichts tun.
*und wenn sie dafür nun alles verliert, leben sie wenigstens. Sie liebte sie zu sehr, als dass ihr eigenes Leben ihr was bedeuten würde*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#122

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 11:49
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Hörst du dich überhaupt selbst reden!?
*steht auf und packt sie an den Schultern, schüttelt sie leicht*
NOAH und ICH können auf uns allein aufpassen und wenn dann machen wir das alle zusammen!! DAFÜR sind wir eine Familie...
*sieht ihr eindringlich in die Augen*
FAMILIE DY?! Weißt du noch was das ist?!



nach oben springen

#123

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 11:56
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*sieht auf die Hände, als er sie so packt, dann in seine Augen*
Ich weiß was das heißt. Danke!
*mit einem Ruck schüttel sie seine Hände ab und schüttelt den Kopf*
Aber ihr kommt nicht an ihn ran verdammt! Verstehst du das einfach nicht?! Ich werde seine Schwachstelle finden. Ich muss!
*für einen Moment schließt sie die Augen, versucht ruhig zu atmen, ihren Kopf irgendwie klar werden zu lassen, denn ja, sie ist voller Gefühle und dadurch vollkommen durcheinander. Aber sie ist sich sicher, mit dem was sie tut*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#124

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 12:11
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

DU bist seine Schwachstelle! Und das kann man ausnutzen, nur nicht wenn du auf einem Selbstmordtrip bist!
*schüttelt den Kopf und wendet sich von ihr ab, geht zum Fenster und lässt seinen Blick über die Berglandschaft schweifen*
*er konnte nicht glauben wie naiv sie manchmal war*
*seufzend stützt er sich auf dem Fensterbrett ab, lässt den Kopf hängen*
*Wäre Noah hier, er würde sie sicher zu ihrem Vater bringen, um sie einzusperren, damit sie keine Dummheiten machen konnte, aber das wollte er ihr einfach nicht antun*



nach oben springen

#125

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 12:29
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Ich seine Schwachstelle! Auf gewisse Weise. Weil ich an ihn ran komme. Und deswegen tu ich das doch!
*sie sieht ihm nach und könnte schreien, heulen und ihn küssen vor Verzweiflung*
*einsperren...sie fühlt sich schon wie in Ketten, bekommt kaum mehr Luft und weiß nicht, wie lange sie das durchhalten wird*
*hatte er eine Ahnung, wie sehr sie schauspielern musste, damit sie ihm nicht jedes Mal einfach ein Messer in den Körper jagt und er doch irgendwie nicht stirbt? Denn das hatte sie versucht.... so oft....*
Er arbeitet mit irgendeinem Magier zusammen....ich weiß noch nicht wer es ist. Aber wenn... dann haben wir eine Chance. Kannst du mich denn kein bisschen verstehen?


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#126

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 12:33
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Verstehst du mich denn, Dy?
*fragt er leise beinahe kraftlos*
*wochenlang hatte er sie nicht gesehen, wusste nicht wo sie war und was sie tat und nun wollte sie verständnis für einen Ausweglosen Plan? Er liebte sie, aber er würde sicher nicht zulassen, dass sie sich umbrachte, weil sie dachte ihn damit zu schützen*



nach oben springen

#127

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 12:59
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*langsam geht sie auf ihn zu, legt ihr Arme um seine Mitte, weil sie nicht anders kann*
*ihren Kopf auf seinen Rücken nickt sie*
Ja...ich verstehe dich....du willst mich beschützen. Aber das will ich auch für dich...für euch....ich kann nicht zulassen....das meine Nähe dir schadet. Ich liebe dich zu sehr....Mir ist egal, was mit mir ist... soll er doch...wenn du nur lebst


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#128

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:03
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Und ich will dich beschützen verdammt...Du bist meine Frau...und nicht erst seit ein paar Wochen auf davor!
*legt seine Hand auf ihren Arm*
Und entweder wir kämpfen gemeinsam gegen diesen Feind oder keiner von uns beiden tut es!
*schluckt schwer*
Denn ich lasse nicht zu dass du dich für sowas sinnloses opferst...denn mein Leben hat keinen Sinn wenn du nicht darin vorkommst...verstehst du das?!



nach oben springen

#129

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:10
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*drängt sich an ihn und will ihn einfach weiter festhalten*
Und meines ist nichts ohne dich....aber lieber ertrage ich alles, als dass du stirbst. Bitte Bash...ich kann nicht mit dem Gedanken leben...
*sie spürt seine Hand, sehnt sich noch allem wie er ist, was er ihr gibt. Niemals könnte sie jemand anderen lieben*
Würdest du nicht genauso handeln? Wenn du an meiner Stelle wärst? Du würdest mich genauso beschützen und alles tun, lieber leiden. Ich kenne dich, also sag nicht, dass es nicht so ist


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#130

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:25
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Ja würde ich...aber ich würde auch deinen Wunsch respektieren es nicht zu tun, und vor allem würde ich darauf hören und darüber nachdenken, wenn du sagst, dass wir gemeinsam eine Lösung finden!
*dreht sich zu ihr rum und zieht sie in seine Arme*
*er wollte nicht wütend auf sie sein, aber sie musste verstehen, wie er das alles sah*
Ich liebe dich, über alles...Aber ich will dich das einfach nicht allein machen lassen...verstehst du?!



nach oben springen

#131

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:33
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Würdest du nicht...weil du genauso stur sein kannst. Sieht man doch jetzt....
*murmelt sie, weil sie sich da sicher ist*
Nur gibt es hier keine andere Lösung. Wieso willst du das nicht sehen?
*auch als er sich umdreht, schmiegt sie sich an ihn, saugt seinen Duft ein und fühlt sich sicher wie nie und versucht Kraft zu ziehen*
Ich versteh das....hab nie gesagt, dass ich es nicht tue. Nur du mich nicht....


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#132

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:41
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Ich verstehe dich doch...Dy, verdammt das tue ich wirklich, dass heißt noch lange nicht, dass ich es gut finde und schon gar nicht dass ich es einfach so zulasse?!
*hebt ihr Gesicht an und küsst sie sanft*
Ich liebe dich...und ich will einfach nur, dass wir uns gemeinsam dem stellen was uns bedroht...
*lehnt seine Stirn an ihre*
Bitte Dy...lass mich dir helfen...



nach oben springen

#133

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:56
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*die Tränen die in ihren Augen brennen, sind wegen so vielem und beginnen zu laufen, ehe sie sie aufhalten kann*
*dieser sanfte Kuss ist eine bittersüße Qual*
*ihre Augen geschlossen hört sie ihm einfach nur zu und wünscht sich, es wäre so einfach, wie er das sagt*
Du hilfst mir, in dem du mich gehen lässt....ich weiß sonst nicht wie wir ihn aufhalten sollen. Ich muss sein Vertrauen haben.... ihn ertragen....auch wenn ich das nicht will. Ich hasse es...hasse das alles...
*sie durfte jetzt nicht zusammen brechen, musste stark und entschlossen bleiben. Also atmet sie durch, mehrmals und löst sich etwas*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#134

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 13:59
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*er hält sie trotzdem immer noch fest*
*sie sieht vielleicht keine andere Möglichkeit aber er schon, und er würde sie nicht mehr gehen lassen*
Bleib bitte hier...sieh dir unser Haus und lass uns gemeinsam herausfinden was wir tun...bitte...
*sanft streichelt er ihre Wange*
Ich flehe dich an...bleib bitte einfach bei mir...



nach oben springen

#135

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 21.03.2019 14:17
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*bei seinen Worten blickt sie sich um, das erste Mal bewusst und schluckt*
Das hast du alles gemacht oder? Aber wann?
*eine Antwort war es nicht, dass wusste sie. Weil es zu spät für ein "Bleib" ist. Er würde kommen, wenn sie nicht wieder zurück geht und was dann geschehen würde, kann sie sich denken*
Es ist wunderschön Bash... es ist traumhaft
*schluchzt sie leise, schmiegt sich wieder an ihn, schließt*
*was würde sie darum geben...hier zu bleiben...dass er sie niemals mehr findet*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucas Moony
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 10 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 384 Themen und 9374 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor