DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#1

Gipfelplateau

in Der Außenbereich 07.12.2018 18:23
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#2

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.12.2018 22:54
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

*sie stürmte einfach davon, auch wenn es vermutlich idiotisch war, aber sie wurde so unendlich wütend*
*dass er sie gerufen hatte, trug der Wind noch zu ihr, aber es änderte nichts, auch wenn sie es in sich fühlen konnte, wie etwas reagierte*
*aber das war unmöglich. Es war Spaß und tat einfach gut, doch mal wieder eine Frau zu sein, statt nur Jägerin. Manchmal brauchte sie das eben und er.... war da*
*sie hatten sich beide so herausgefordert und nicht nur sie*

*ist durch den ganzen Wald gestürmt bis sie endlich hier oben ankommt und die Weite, die Luft genießt, die sie tief in ihre Lungen zieht*
*hier kam sie zur Ruhe und konnte wieder klar denken*
*lächelnd lässt sie sich trotzt Schnee nieder, legt den Mantel um sich und den Bogen mit Köcher neben sich*
*lange würde sie bei dem Wetter nicht bleiben können*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#3

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 05.01.2019 01:41
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

Wieder komme ich hier oben an, nachdem ich durch den Wald gejagt bin, wie ein gehetztes Tier, geflüchtet vor dem Kummer und den Schmerzen. Aber sie sind noch immer hier bei mir. In meinem Herzen, auf das ich nun fest meine Hand drücke. Es wird gezogen...als hätte jemand einen Haken in mein Herz gesteckt und würde dran ziehen.
Ob dass das Ritual ist? Hat es wirklich...uns verbunden?
Schluchzend drücke ich wieder meine Hände aufs Gesicht, sinke in den Schnee und weine. Mein Element will mich trösten, streicht um mich herum, macht die Kälte noch schlimmer, aber ich begrüße es.
Wieso muss er mich lieben? Wieso liebe ich ihn? Wie konnte das nur geschehen? Es tat so unendlich weh, wie wir uns immer verletzten. Nein, ich bin es, die verletzt. Ich bin immer schuld. Und jetzt musste es nicht einmal ein Echo sein....ich bin es ganz alleine. Vielleicht bilde ich mir das doch alles nur ein und ich bin die, die das alles tut.
"Es tut mir so leid", schluchze ich in die Hände spüre die Kälte, die die Nässe an meinen Kleidern noch schlimmer werden lässt. Aber es ist mir egal. Ich habe es verdient. Deswegen rolle ich mich im Schnee ein, zittere und weine. Ob er je wieder mit mir reden wird oder doch nun geht?


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


Sebastian Hastings muss weinen!
Sebastian Hastings bricht es das Herz!
nach oben springen

#4

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 14:58
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

*sie waren lange schweigend gelaufen, weil sie einfach nicht reden konnte und nur ihr Element wahrnahm....und seines, ihn*
*zwar berührten sie sich nicht und doch war er körperlich so spürbar, dass es ihren Zustand nicht vereinfachte, aber sie wollte ihn auch nicht völlig wegstoßen. Weil er wirklich litt, sie konnte es sehen und fühlen*
*als sie endlich die letzten Zweige zur Seite schiebt, die steinige Anhöhe nach oben kommt, schlägt ihr der Wind entgegen und sie atmet frei durch*
Endlich....
*seufzt sie und stürmt die letzten Meter nach oben, bleibt dicht an dem Abgrund stehen und breitet die Arme aus, saugt die Luft in ihre Lungen und lässt ihr Element wild wehen*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#5

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:05
von Sebastian Hastings • 1.379 Beiträge

*er folgt ihr in einigem Abstand, beobachtet sie eingehend, während der Wind ihm ebenfalls entgegen schlägt*
*Der Ausblick war atemberaubend, aber sie nahm sein ganzes Blickfeld ein, während er ihr zusah*
*und das war schon die ganze Zeit so gewesen*
*er konnte einfach nicht die Augen von ihr abwenden, geschweige denn seine Finger von ihr lassen*
*nur jetzt blieb er auf Abstand, sie brauchte das, auch wenn er sie brauchte*



nach oben springen

#6

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:14
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

*tröstend und wild umspielt sie der Wind, zerrt an ihren Haaren, an ihrem Mantel*
*leicht lässt sie sich nach vorne neigen, als wollte sie nach unten, doch ihr Element hielt sie oben, drückte sie hinauf und für einen kleinen Moment durchzuckt sie die Erinnerung, weswegen sie wieder sicher gerade stehen lässt und die Augen öffnen*
Ist es nicht....wunderschön hier? Das...wollte ich dir die ganze Zeit zeigen
*lässt ihre Arme sinken und sieht sich einfach die Aussicht an*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#7

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:18
von Sebastian Hastings • 1.379 Beiträge

Es ist...unglaublich...
*sagte er leise, betrachtete aber keineswegs die Landschaft, obwohl auch die nicht übel war*
Danke, dass du mich hergebracht hast...
*ein kleines Lächeln breitete sich auf seinen Lippen aus, aber die Sorge was zwischen ihnen war, blieb*
*Einen Moment hatte er wirklich Angst, sie könnte springen, aber er konnte so deutlich wie sie den Wind spüren, er schien auch durch ihn hindurch zu fahren*



nach oben springen

#8

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:27
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

*hier oben fühlte sie sich immer leichter, alles schien so weit weg zu sein, nur sie und der Wind, die Weite*
*lächelt etwas und sieht zu ihm zurück und in einem Impuls ihrer Vertrautheit, streckt sie die Hand nach ihm aus*
Komm.....
*die Kluft war da.....und sie wusste nicht, wie sie auf Melody nun reagieren würde.... ob sie das alles einfach so übergehen konnte, aber jetzt wollte sie ihn hier neben sich haben, ihn hinter die Maske sehen lassen, hinter die Mauern*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#9

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:31
von Sebastian Hastings • 1.379 Beiträge

*Ohne zu zögern, ergriff er ihre Hand und ging zu ihr, stellte sich neben sie*
*er wusste nicht was er sagen sollte, hatte er doch bereits alles gesagt*
*jedes weitere Wort wäre zu viel gewesen und er wollte sie nicht noch weiter von sich treiben*
*sein Blick ruhte immer noch auf ihr, er konnte es einfach nicht lassen, zu groß war die Angst, dass sie einfach verschwinden könnte*



nach oben springen

#10

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:42
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

*seinen Blick konnte sie spüren, auch wenn sie sich die Aussicht ansah, seine Hand in ihrer*
*sie wusste auch nicht, was sie sagen sollte.... ihre Gedanken in Bezug auf Melody und ihn waren noch zu vermischt und verworren*
*also beginnt sie einfach zu reden, ihm zu zeigen... wie sie auch ist*
Vor 4 Jahren.... ehe ich ging..... stand ich auch hier oben. Ich war mit meinem Element noch nicht so verbunden wie heute.... aber an diesem Tag, rettete es mir das Leben....
*sie schluckt, schließt einen Moment die Augen*
Ich wollte springen. Ich....bin es auch eigentlich. Aber mein Element hielt mich, drückte mich zurück und seit diesem Tag .... sind wir verbundener denn je. Niemand weiß davon. Niemand....außer du nun
*sie sieht zu ihm rüber, hat keine Ahnung wie er darauf reagieren wird, aber er hatte etwas gesagt, was niemand wusste, sie nun auch, selbst wenn es zwei vollkommen unterschiedliche Dinge waren. Es waren Geheimnisse....*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#11

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 15:49
von Sebastian Hastings • 1.379 Beiträge

Du wolltest nicht mehr leben nach der Sache mit Chris?
*es war mehr eine Feststellung als eine Frage, aber es erklärte einiges*
Ich bin froh, dass es dich gerettet hat...
*seine Stimme war leise und seine Hand drückte unmerklich die ihre, währen in ihm ein Sturm zu toben begann*
*er war aufgewühlt, er wollte sich nicht vorstellen, wie verzweifelt sie hatte sein müssen, um diesen Schritt gehen zu wollen*
*Und er konnte sich nicht vorstellen, sie nie kennengelernt zu haben*
*seine Brust zog sich schmerzhaft zusammen, während er neben ihr auf die Knie sank*
Ich...ich kann...ich will dich nicht verlieren...du...darfst sowas nie wieder tun wollen... bitte...ich könnte nicht ertragen...wenn...wenn du...



nach oben springen

#12

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:00
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

Nein...ich konnte....einfach nicht mehr...
*sie wusste, es war keine Frage und dennoch sagte sie noch etwas dazu, redete leise, wobei ihre Stimme immer mehr bebt*
Manchmal...wünschte ich, es hätte das nicht getan.... Wenn die Träume zu viele werden.... das Chaos in mir wütet
*ja, so wie jetzt...dieses Chaos in ihr war so schwer zu ertragen und am liebsten sollte es aufhören. Doch eines wusste sie: sie wollte nicht sterben. Sie wollte nur, dass diese Qualen aufhörten*
*als er auf die Knie sinkt, zuckt sie überrascht und sieht zu ihm runter*
*es zieht in ihr, seine Verzweiflung darüber traf sie, weil sie noch niemals jemanden dies gesagt hat, konnte sie auch keine Reaktion von jemandem sehen....bis jetzt und es schmerzte sie, wie es ihn schmerzte*
Bash....
*sie sinkt zu ihm auf die Knie, spürt wie die Tränen über ihre Wangen laufen und es war gut, dass er sie nicht hatte alleine gelassen. Dennoch plagen sie nun Schuldgefühle*
Ich hätte dir...diese Bürde nicht auferlegen sollen.... es tut mir leid.... Aber bitte: sag es niemandem. Besonders nicht Noah. Niemand weiß es und darf es erfahren. Ich...
*würde sie es nochmal tun wollen? Würde sie....wieder springen wollen? Vermutlich nur wenn eines geschehen würde*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#13

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:07
von Sebastian Hastings • 1.379 Beiträge

*sieht sie einen Moment Verständnislos an*
*und dann zieht er sie einfach in seine arme, hält sie fest an sich gedrückt und spürt wieder die Tränen in seinen Augen*
*sie war der erste Mensch der es schaffte ihn zum weinen zu bringen und dass sollte schon was heißen*
*er wollte sie nicht so sehen, nicht mit dem Gedanken daran, dass ihre Verzweiflung so groß wurde, dass sie keinen anderen Ausweg sah*
*fest umschlingt er sie mit seinen armen, selbst wenn sie sich wehren sollte er würde sie nicht loslassen*
Es ...es tut mir so leid...Dy...das musst du mir glauben.. .
*schluchzt an ihrer Schulter hemmungslos auf*
*Es war klar dass er nicht ihren Selbstmordversuch meinte*



nach oben springen

#14

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:14
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge

*er weinte, wegen ihr und das jagte einen Schauer durch ihren Körper und hinterließ Schmerz und....noch viel mehr, was eine Brücke baute, über die Kluft*
*als er sie so festhält, als würde sie grade wieder springen wollen, schiebt sie ihre Arme um seine Mitte herum und hält sich wieder fest, lässt ihn zu*
*sein Schluchzen bricht ihr das Herz, ihren tapferen und starken Soldaten, ihren Lord Kommandanten so zu sehen.... so anders, als es immer den Anschein gemacht hat*
*ja sie wusste, er meinte nicht ihren Selbstmordversuch*
Ich weiß.....
*flüstert sie, drückt sich an ihn und bettet ihren Kopf an seiner Schulter*
*eine Weile schweigt sie, streicht über seinen Rücken, bis sie leise sagt*
Ich hasse mich für Dinge, die ich getan habe....oder zu ließ....und du hasst dich auch....für Dinge, die du getan hast....und ich würde lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass ich diese Dinge auch hasse, die du gemacht hast. Denn das tue ich. Ich hasse es, dass du mit ihr in Leidenschaft verfallen bist, sie....berührt hast und....
*sie schüttele den Kopf, wollte es nicht denken und sehen, erst Recht nicht fühlen*
Aber ich liebe dich dafür, wie du jetzt bist. Und das ist ein anderer Mann....
*sie hebt den Kopf und sieht ihn an*
Was nicht heißt, dass ich einfach grade so weiter machen kann.... aber ich werde nicht gehen. Und nicht...springen


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#15

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:19
von Sebastian Hastings • 1.379 Beiträge

Es war ein Moment den ein dummer Junge nicht durchdacht hat...und niemand hasst mich so sehr dafür wie ich mich selbst...
*seine Worte sind nicht mehr als ein flüstern*
Ich werde alles tun...Alles was du willst, nur damit du mir diesen fehltritt verzeihst...selbst wenn wir uns da noch nicht kannten, dir gehört mein Herz und ich habe dich verraten...sag mir nur was ich tun soll und ich tue es...
*während er sprach hatte er ihr Gesicht in die Hände genommen und hielt es fest, sah ihr abwechselnd in die unendlich dunklen Augen, die in seine Seele starrten*



nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wechselchara
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 8 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 381 Themen und 9205 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor