DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#16

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:26
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

Ein Moment der Leidenschaft....
*sie schließt die Augen, gequält, weil es so absurd ist, was sie fühlt*
Ich weiß nicht einmal, wieso ich so reagiere....wieso....es mich so fertig macht
*schluchzt auf einmal auf, erst Recht, als er ihr Gesicht in die Hände nimmt*
Ja wir kannten uns noch nicht... es sollte...mir egal sein. Aber...es ist sie....deine Verlobte und es macht mir so unendlich Angst. Angst, dass diese Leidenschaft euch verbinden wird, die Tatsache, dass du ihr erster warst....und ich...ich weiß doch nicht wieso ich so fühle....
*legt ihre Hände auf seine und weint einfach, sieht in diese leidenden Augen*
Ich liebe dich und ich will nicht, dass du je wieder in ihrer Nähe bist und doch kann ich es nicht verhindern. Das....schnürt mir die Luft ab. Und der Gedanke, dass ihr vllt doch...und ich.... ich ertrag das nicht Sebastian. Ich ertrag es nicht, dich an sie zu verlieren. Ich wollte nie mehr fühlen und nun ist es schlimmer denn je mit meinen Gefühlen. Ich habe noch nie so stark empfunden.... nicht mal bei ihm, weil er....er nicht du bist. Es wäre so einfach, wenn ich dich hassen könnte....und den Jungen von damals....den hasse ich vermutlich auch gerade. Aber nicht...dich...
*ihre Stimme bricht nach diesem Redeschwall in sich zusammen, so wie sie auch körperlich, regelrecht zusammen sinkt*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#17

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:35
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

Du wirst mich nie im Leben an sie verlieren...es war ein einziger Moment...ein unbedeutender Moment für mich...so unbedeutend dass ich bis gestern nicht mal daran gedacht habe...
*sieht ihr in die Augen und wischt die Tränen unter ihren Augen weg*
Ich liebe dich...ich liebe dich über alles und ich werde alles tun, damit ich nicht in ihre Nähe gerate...ich liebe dich und ich werde alles tun um es dir so einfach wie möglich zu machen...
*Er liebte sie und er würde alles für sie tun*
Schlag mich...hass mich wenn du das willst, aber ich bleibe dennoch an deiner Seite*
Sie ist nur auf dem Papier meine Verlobte...Du bist diejenige die es in echt ist diejenige die mein Herz besitzt...



nach oben springen

#18

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:47
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*sieht ihm abwechselnd in die Augen*
Bis gestern nicht? Nicht mal, als ihr euch gesehen habt? Ihr....
*schluckt erneut diese Gefühle hinunter, beißt sich fest auf die Lippen und atmet durch. Denn immer mehr wurde der Schmerz von der Wut und....von Hass eben abgelöst*
Du wirst es nicht verhindern können. Ihr seid, was ihr seid...
*kommt es erstickt und erneut droht sie in den Schmerz zu rutschen, aber das konnte sie nicht, denn sie kannte diese Verzweiflung*
Ihr werdet euch sehen....reden müssen....und einen Weg finden, wenn dies wirklich so unbedeutend für euch war. Nur...vllt will sie dich ja doch....
*senkt den Blick und hört seine Worte, während sich in ihrem Innern ein Gefühl breit machte, etwas Neues*
Das.... das reicht mir nicht
*erkennt sie auf einmal und blickt wieder auf, schüttelt den Kopf*
Es reicht nicht....


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#19

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:50
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

Sie will mich nicht...und ich sie nicht...Ich finde einen weg sie nicht heiraten zu müssen...
*sieht sie schockiert an*
Was reicht dir nicht? Mein Herz? Meine liebe? Sag ja und ich mache dich sofort zu meiner Frau, dass weißt du.. .ich gebe dir alles...sag mir nur was...was willst du...



nach oben springen

#20

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 16:57
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*diese Worte musste sie ihm glauben, ihm vertrauen, auch wenn dies gerade mehr als schwer war*
*nur die Zeit würde ihr zeigen, ob er ihr Herz zerstören würde, sie in Trümmern legen würde oder sie heilen konnte*
Was?
*sie begriff erst jetzt, wie ihre Worte gewirkt haben mussten und zum Teil, war da was wahres dran*
Natürlich ist es das größte Geschenk, dein Herz und deine Liebe.
*atmet tief durch, greift die Kette und öffnet sie, macht den Ring ab und sieht ihn einen Moment an, ehe sie den Ring über den Ringfinger zieht*
*dann blickt sie in seine Augen und sagt nur das eine Wort*
Ja
*denn das war es, was ihr nicht mehr reichte. Sie wollte ihn und ja, sie wollte so egoistisch sein und ihn irgendwie binden...auch wenn der Gedanke sie abstoß...aber sie konnte das nicht ertragen, wenn er Melody heiratete, sei es auch nur auf dem Papier*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#21

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 17:32
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

*einen Moment sah er sie sprachlos an, dieses eine Wort, diese eine Geste, es bedeutete ihm alles, war aber in dem Zusammenhang vollkommen falsch*
*er wollte nicht, dass sie sich genötigte fühlte ihn zu heiraten, aus Angst, es könnte eine andere schneller sein*
Bist du dir sicher, Dy? Ich will nicht, dass du es bereust, diese Entscheidung aus Zorn getroffen zu haben. Wegen genau solcher Entscheidungen sind wir doch bereits jetzt voneinander entfernt...
*seufzt leise in sich hinein und sieht sie an, dann auf ihre Hand, an der nun der Ring seiner Großmutter ruhte*
*nein, dass hier war falsch, es sollte richtig sein, es sollte sich richtig anfühlen*
*ohne zu zögern nahm er ihr den Ring ab*
Los, steh auf...
*forderte er tonlos, den Ring in seinen Fingern, wartete bis sie es getan hatte*
Dyani Tolpas...Ich liebe dich mehr als mein Leben...ich wusste von dem ersten Moment an, in dem wir uns begegnet waren, dass ich nicht eine Sekunde mehr ohne dich verbringen wollte...
Ich lebe und ich atme nur noch für dich und schon von Anfang an, wollte ich, dass du die Frau an meiner Seite wirst...Ich kann dir nicht versprechen, dass unser Leben einfach wird, oder perfekt....aber ich kann dir versprechen, dass ich dich so lieben und behandeln werde wie du es verdient hast...ich werde dich nicht unterwerfen und ich werde die Entscheidungen die für uns triffst ohne zu zögern akzeptieren...Wir sind gleichberechtigt, in allen Lebenslagen...
Und deshalb frage ich dich hier und jetzt, mit den Göttern und den Elementen als meine Zeugen...Willst du meine Frau werden?
*er hielt den Atem an, während er ihr den Ring entgegenstreckte und sie unter seinen langen Wimpern hindurch ansah*



nach oben springen

#22

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 17:43
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*mit dieser Reaktion hatte sie nicht gerechnet und war ebenso überrascht. Doch seine Worte ergaben Sinn, weil.... weil es vllt wirklich nur deswegen war*
*schuldig beißt sie sich auf die Lippen, sieht kurz zur Seite und dann auf den Ring*
Ich will....das....
*bringt sie raus, auch wenn es mehr aus Angst geschah. Aber nicht nur deswegen oder? Sie....wollte ihn und.... war das nicht der Grund? Sie war wieder vollkommen verwirrt von seinem Tun. Erst Recht, als er ihr den Ring abnimmt*
Was? Was tust du?
*und für den Moment hat sie Angst, dass er sie nicht mehr wollte, für die Sekunde schoss es ihr in den Sinn*
*seine tonlose Stimme macht ihr wirklich Angst und sie folgt seiner Anweisung, zitternd und nicht wissend, was er nun von ihr wollte*
Willst du.... doch, dass ich....
*doch dann starrt sie ihn an, hört was er da alles sagt und Schauer jagen ihren Rücken hinab, während ihr Herz so heftig schlägt....dass er es doch hören musste*
*ihre Hand wandert vor ihren Mund und die Tränen brechen einfach aus, weil er ein Mädchen in ihrem Innern berührt, das Mädchen, dass Träume hatte, von der Liebe und....von so vielem*
Bash....
*weinend sinkt sie auf die Knie, schiebt seine Hand im ersten Moment weg und küsst ihn einfach nur, haucht an seine Lippen*
Ja....ja du Idiot...du arroganter... du....
*immer wieder küsst sie ihn, vergräbt ihre Hände in seinem Haar*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#23

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 17:56
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

*lacht leise in sich hinein, während er ihre Küsse sanft erwidert*
*wie selbstverständlich nahm er ihre Hand und schob ihr den Ring zurück an seinen rechtmäßigen Platz, ehe er sie fest in die Arme nimmt und sie auf seinen Schoß zieht*
*er konnte nichts erwidern, weil sein Herz bis zum bersten gespannt ist, aber sie hatte ja gesagt, sie würde seine Frau werden und dass war alles was zählte*
Ich liebe dich über alles...
*küsst sie sanft, bedeckt ihr ganzes Gesicht mit Küssen, ehe er seines an ihrer Halskuhle vergräbt*
Du glaubst gar nicht wie glücklich du mich damit machst...und ich nehme es nicht als selbstverständlich hin...ich werde dir jeden Tag aufs neue Gründe geben es nicht zu bereuen...



nach oben springen

#24

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 18:06
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*unsicher lächelt sie als er ihr den Ring wieder überstreift*
*schluckt kurz schwer aber atmet durch und lässt sich auf den Schoß ziehen*
Ich liebe dich auch...
*flüstert es, schmunzelt bei seiner Freude und den vielen Küssen*
Doch... ich glaube... ich ahne es
*flüstert sie weiter, streicht durch sein Haar und legt die Arme um ihn*
*ihr Blick geht in die Ferne, kann nicht glauben dass sie das gerade getan hat*
Ja...
*sie hoffte sie bereute es nicht, die Gefahr war da, dass er sie zerstören konnte. Aber sie ihn wohl auch. Sie waren beide verletzlich*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#25

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 18:11
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

*ja sie hielten beide den selbstzerstörungsknopf des jeweils anderen in der Hand*
Shhhh....
*murmelte er leise an ihrem Hals und lauschte einfach nur ihrem unregelmäßigen Herzschlag*
*er wollte jetzt nicht mehr darüber reden, denn er wusste ganz genau, wie schwer ihr das alles fiel*
*er blieb einfach still mit ihr sitzen, strich sachte über ihren Rücken und genoss ihre Wärme, während der Wind um sie herum tobte*
*nun blieb nur noch zu hoffen, dass alles aufging, denn jetzt wollte er nur noch eins; seine Frau an einen sicheren Ort bringen, wo niemand sie für ihren Gesetzesbruch belangen konnte*



nach oben springen

#26

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 18:21
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*ja sie fing an zu zittern, aber sie blieb wo sie war, hielt sich an ihm fest*
*Nein sie sollten wirklich nicht mehr darüber reden. Aber eines musste sie sagen, für sich*
Aber... noch nicht heute oder morgen... aber in naher Zukunft.... ehe es...
*den Rest lässt sie ungesagt, seufzt und küsst seine Stirn*
Ich bin dein.... egal wie
*es war gefährlich was sie taten... so unglaublich gefährlich*
*und dann spürte sie es.... da war jemand und dass die Vögel im Wald aufflogen, panisch, ließ sie ebenso aufblicken*
*ihr Herz raste und alle Härchen stellen sich auf, starrt zum Wald*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#27

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 18:48
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

Das reicht mir...
*seufzt leise und küsst sie liebevoll*
*aber auch er spürte, die Anwesenheit und sah auf*
*konnte aber außer die aufgescheuchten Vögel nichts erkennen*
*sanft schiebt er sie von seinem Schoß und kommt auf die Beine, die Hand an dem Schwert an seiner Hüfte, während er sich wachsam umsah*



nach oben springen

#28

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 18:56
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*es musste reichen für jetzt. Aber sie würde seine Frau werden, vertraute darauf, auf sein Ich, wie er jetzt war*

*alles in ihr zieht sich zusammen, während ihr Atem sich ihrem Herzschlag anpasst*
*sieht erst zu Bash auf, der bereit da steht, bereit auf alles einzuschlagen, was kommt, sollte es eine Gefahr sein*
*sie steht ebenfalls auf, schluckt und tritt einen Schritt zurück, spürt den Abgrund, als sie die Augen schließt, darauf lauscht was ihr der Wind an Geräuschen bringt*
*ein Holz knackt, da ist....ein Atmen....*
Es ist.... jemand im Wald....
*ein Knurren und dann....ihr Name, geflüstert, geknurrt und die Worte "Du bist mein"*
*reißt die Augen auf und sinkt bebend zu Boden*
Das....das ist unmöglich....


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#29

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 19:02
von Sebastian Hastings • 1.008 Beiträge

*Er hatte es auch gehört und fast war er versucht gewesen in den Wald zu preschen, um ihn zu suchen, aber er blieb wo er war, ging stattdessen zu dy zurück*
*er hockte sich neben sie und legt ihr sanft die arme um die Schultern*
Wollen wir nach Hause gehen...
*fragte er besorgt, ging absichtlich nicht darauf ein was passiert war*
*stattdessen presste er seine Lippen auf ihre Schläfe, küsste sie liebevoll*
Lass ihn nicht sehen, dass du Angst hast...
*raunt ihr das zu und sieht sich beinahe wie beiläufig um*



nach oben springen

#30

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 18.01.2019 19:19
von Dyani Tolpas • 1.742 Beiträge

*so viele Gedanken rasen ihr durch den Kopf. Allen voran, dass das unmöglich sein konnte*
Das....nein....er ist tot
*schüttelt den Kopf, als Bash den Arm um sie legt, ihr Halt geben will*
*sein kleiner Kuss, seine Worte lassen so viel Energie in ihren Körper fließen.... dass sie ihn anstarrt, dann wieder in den Wald*
*vielleicht weil auch alles zu viel war, sie sowieso so viel Wut in sich trug, dass sie nur sagte*
Das kann nicht sein
*und springt regelrecht auf die Füße und stürmt auf den Wald zu*
*sie musste nachsehen, auch wenn sie wusste, dass sich dieses Etwas weg bewegt. Sie musste es sehen. Das war nicht möglich. Jemand terrorisierte sie nur*
*sie verdrängte, dass es seine Stimme gewesen ist*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kalea Hemmis
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 12 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 362 Themen und 8306 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor