DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#271

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 22.03.2019 23:24
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*die Antwort zu finden ist schwieriger als man denken mag. Für ihn gibt es nur die eine. Für sie allerdings....*
*ihre Finger gleiten durch sein Haar, immer wieder, spielen damit, während sie hinaus sieht*
*Gedanken über Gedanken, an die letzten Wochen, wobei sie noch genau spürt, wo seine Tritte hin gegangen waren....immer so, dass es weh tat, aber nicht lebensbedrohlich verletzte. Und sie ließ es zu....bis zu einem gewissen Grad. Wollte sie das wirklich durchziehen und sich ihm ausliefern? Irgendwann müsste sie ihm als Beweis mehr geben und das ist sie definitiv nicht bereit zu geben. Niemals mehr wird er sie so anfassen*
*wenn sie jetzt nicht zu ihm ging, würde ihr Plan sowieso dahin sein. Sie müsste vorm Morgen zurück sein und die Uhr tickte unaufhörlich*
*seine Küsse lassen sie seufzen, seine ganze Zärtlichkeit....langsam riss es wieder an ihren Nerven, weil sie hier bei ihm bleiben will*
Wann gehst du morgen los?
*fragt sie in die Stille hinein*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#272

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 22.03.2019 23:29
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Nach dem Sonnenaufgang...
*sagte er leise und streichelt liebevoll weiter*
*ja, für ihn gab es nur diese eine Antwort, denn er wollte sie bei sich haben und besonders wollte er nicht, dass sie wegen ihm verletzt wird, wie es bereits jetzt der Fall war*
*vielleicht war es auch aus selbstsüchtigen Gründen. weil er sie liebte und sie bei sich wissen wollte, denn die letzten Wochen waren die pure Hölle für ihn gewesen, sicher nur ein Bruchteil, von dem was sie durchgemacht hatte aber dennoch...*



nach oben springen

#273

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 22.03.2019 23:50
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Sonnenaufgang...
*wenn sie sich bis dahin Zeit ließ für die Entscheidung, würde es knapp werden. Aber sie ist schnell....schneller als so mancher....*
Okay...
*bis dahin würde sie überlegen und das Risiko eingehen, nicht rechtzeitig zurück zu sein, falls sie ginge*
*natürlich will er sie bei sich haben, sie will auch bei ihm sein. Was sie erduldet hat wäre nichts, gegen die Qual die sie hätte, wenn ihm was geschieht. Wenn er....sterben würde....das wären wahre Qualen*
Ich liebe dich. Ich liebe dich dafür, wie du zu mir bist....was du hier für uns beide errichtet hast und.... dass du mich nicht hasst, obwohl ich ohne dich Entscheidungen getroffen habe und.... dir nicht versprechen kann, dass ich nicht weiterhin...manchmal Dinge einfach entscheide. Aber ich... werde versuchen, mich an das "Wir" zu gewöhnen.
*kommt es leise, aber entschlossen von ihr, sieht auf ihn runter*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#274

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 00:00
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Ich liebe dich auch...und ich weiß...ich weiß wie du bist und auch deine schlimmsten Eigenschaften liebe ich am dir...
*sieht lächelnd zu ihr auf*
Ich hoffe einfach nur das du weißt dass es nichts bringt, wenn du dich in Gefahr bringst... und jetzt mal ganz ehrlich...das lasse ich auch nicht zu...ich würde dich verfolgen..nur weil ich dich das erste mal nicht gefunden habe, heißt es noch lange nicht, dass ich es nicht doch schaffe...
*sagt er nachdrücklich*
Du hast ein friedliches Leben verdient und wir finden einen Weg das zu erreichen...



Dyani Hastings liebt dich!
nach oben springen

#275

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 00:35
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*so wie er es sagt, klingt alles einfach schön, als wäre sie wundervoll, dabei fühlte sie sich die letzte Zeit, wie die größte Verräterin...ihrer Liebe zu ihm*
*sein Lächeln lässt ihres traurig werden, streicht über seine Stirn*
Ich würde immer zu jeder Zeit mein Leben für dich riskieren und geben. Jeder Gefahr trotzen.
*sie erinnert sich an sein Versprechen, dass sie ihm mal abgerungen hat, nie gedacht hat, dass es sich so mal zeigen würde*
Du wirst mich irgendwann finden, ich weiß. Jetzt noch mehr als früher....
*lächelnd beugt sie sich runter, haucht ihm einen Kuss auf die Stirn*
Irgendwann....ja.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#276

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 00:40
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Nein, nicht erst irgendwann...sondern immer...natürlich klappt es nicht immer Aber es gibt für alles eine Lösung...
*seufzt leise und schließt die Augen*
Und ja...ich weiß das du das tun würdest...aber das will ich nicht...nicht wenn es bedeutet ein Leben ohne dich führen zu müssen...das will ich unter keinen Umständen...du bist meine Familie...mein Leben...lass nicht zu dass ich ohne dich leben muss...
*streichelt sanft ihre wange*



nach oben springen

#277

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 09:22
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*seine Hoffnung und Vertrauen rührt sie wirklich und es ist der Mann, den sie liebt, der an das glaubt und dafür kämpft und arbeitet*
*es lässt ihre Liebe nur noch größer werden*
*sanft streicht sie weiter durch sein Haar, sieht zu ihm runter und eigentlich will sie warten bis zum Morgen um sich zu entscheiden. Allerdings geben seine Worte gerade einen großen Ausschlag dafür, dass sie sich anders entscheidet als gedacht*
Okay....ich....
*sie schließt die Augen, weil sie große Angst hat und wenn ihm jemals wirklich etwas passiert, dann wird sie auch gehen. Dann wird sie springen*
Ich werde mit kommen
*ihre Worte sind nur ein Flüstern, weil sie es kaum traut auszusprechen und sie glaubt, dass es falsch ist*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#278

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 11:39
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*sieht zu ihr auf als sie die Worte ausspricht die er hören will, aber er sieht auch das es ihr gar nicht gefällt*
*mit einem kleinen Lächeln setzt er sich auf und umfass ihr Gesicht, streichelt liebevoll ihre Wangen*
Wir werden eine andere Lösung finden um ihn zur Strecke zu bringen, ohne das du dich selbst in Gefahr bringst...es wird nicht leicht...absolut nicht, aber wir schaffen das zusammen...
*sein Blick ist sanft, wenn auch eindringlich, er wusste allerdings auch dass ihre Bedenken nicht so einfach weggehen würden*
*sanft zieht er sie in seine Arme, streichelt liebevoll ihren Rücken*



nach oben springen

#279

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 11:53
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*auch wenn sie ihm ansieht und weiß, dass es ihn freut, kann sie nur schwer verbergen, was in ihr vorgeht*
*sie sieht ihm in die Augen als er redet, nickt nur unmerklich und lässt sich dann in die Arme ziehen*
*ihren Kopf an ihn gelehnt, ist sie nun kein Stück mehr entspannt, aber sie versucht es, zu atmen, das Denken aus ihrem Kopf zu verbannen*
*es fühlt sich so falsch an, hier zu bleiben.... das nicht zu tun, was sie angefangen hat. Auch weil sie immer Dinge zu Ende bringt. Aber auch... weil es sich für sie wie eine Flucht anfühlt. Sie rennt vor Chris davon. Wieder einmal. Und sie ist es leid, weg zu rennen*
Sicher...wir finden einen Weg....
*murmelt sie dann doch irgendwann, nur mit wenig Überzeugung darin*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#280

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 11:57
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*sanft legt er sich mit ihr hin, hält sie fest mit seinen Armen umschlungen*
*er weiß das es ihr nicht passt, aber im Grunde laufen sie nicht weg, sie führen nur einen anderen Kampf zuerst während sie sich überlegen wie sie ihren Dämon loswerden*
*natürlich kommt es ihr erstmal Flasche vor, aber es ist richtig und er hofft dass sie das eines Tages auch erkennt*
Ich liebe dich über alles dyani...und wir schaffen das gemeinsam...
*murmelt er und küsst liebevoll ihre Stirn*



nach oben springen

#281

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 12:09
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*er allein ist der Grund, er und seine Arme, die sie festhalten, dass sie nicht nun wieder los stürmt*
*innerlich bebt sie vor Unruhe.... dieser Drang das alles endlich zu beenden. Er hat keine Ahnung, wie es all die Jahre war, dieser Schatten....immer hinter sich blickend und wissend, da ist doch irgendwas. Nun weiß sie, was es war, wer es war und er schwebt über ihr wie ein Damoklesschwert*
*für ihn ist das jetzt erst alles, aber sie lebt schon so lange damit. Irgendwann...will man nicht mehr*
Ich weiß...ich dich auch
*flüstert sie, legt die Arme um seine Mitte und drängt sich an ihn, obwohl alles in ihr weg will, aber eben nicht flüchten vor ihm, sondern es beenden. Sie kann nicht mehr. Sie will nicht mehr*
*tief ein und aus atmend schließt sie die Augen, obwohl sie nicht schlafen will. Aber ihr Körper ist müde, erschöpft und sie braucht die Ruhe, den Frieden, den sie nur bei ihm hat*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#282

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 12:15
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*und er wird das beenden...ein für alle mal...aber nicht wenn sie sich selbst in Gefahr bringt...nur über seine Leiche*
*sanft streichelt er ihren Rücken, spürt wie sie langsam ruhiger wird, aber an Schlaf war für ihn nicht zu denken, auch wenn er sie endlich wieder in seinen armen hielt*
*sein Hirn arbeitete auf Hochtouren machte Pläne, während er sie im arm hielt, ihrem gleichmäßigem Atem lauschte*
*er würde sie mit allem was er hatte beschützen, solange er lebte*



nach oben springen

#283

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 12:52
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*immer wieder krallt sie sich an ihm fest, während sie schläft*
*sie will sich drehen und wälzen, ihr Element beginnt um sie zu toben, weil die Erinnerung der letzten Wochen als Albträume über sie kommen*
*irgendwann schreckt sie schnell atmend auf, braucht einen Moment um zu verstehen, wo sie ist, wer bei ihr ist*
*fast ist es, als könnte sie ihn dennoch spüren...riechen....seine Stimme die ihre Gänsehaut beschert und früher mal gut klang. Wieder begann er mehr und mehr Macht zu bekommen. Das durfte sie nicht zulassen*
*da sie nun sitzt, sieht zu Bash runter, fährt sich durch die Haare und versucht zu lächeln*
Ist es schon...morgen? Oder haben wir noch Zeit?
*er scheint nicht geschlafen zu haben*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#284

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 15:00
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*er zuckt zusammen als sie sich plötzlich aufsetzt und tut es ihr gleich, legt sanft eine Hand auf ihren Rücken*
Ist alles okay, Dy?
*fragt er leise und sieht sie besorgt an, ehe sein Blick angesichts ihre Frage zum Fenster geht*
Wir haben noch etwa zwei Stunden ehe wir aufstehen und uns vorbereiten müssen...ich wollte in einer Stunde aufstehen und die Tiere versorgen...
*streichelt liebevoll ihren Rücken auf und ab, als er sie wieder ansieht und versucht sie ein wenig zu beruhigen*



nach oben springen

#285

RE: Gipfelplateau

in Der Außenbereich 23.03.2019 16:53
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*spürt seine Hand die kühl ist, nicht die heiße die sie für einen Moment erwartet hatte*
Ja... ja... Ich... hab nur schlecht geträumt und
*schüttelt den Kopf, lächelt ihn etwas an*
Wir haben Tiere?
*überrascht sieht sie ihn an, streicht sich das Haar dabei zurück*
Also haben wir eine Stunde noch für uns
*sofort drückt sie ihn wieder runter und schmiegt sich an ihn*
*dabei zieht sie das Handtuch weg, um ihre Haut an seiner zu fühlen. Denn das ist alles was sie jetzt braucht: ihn*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wechselchara
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 12 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 382 Themen und 9278 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor