DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#61

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 01.04.2019 21:42
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Ja das werden sie...ich meine du bist die heißeste Frau auf der Welt...sie werden dich ansehen...aber wehe ich bekomme das mit...
*droht er leise grollend und streichelt hinauf zu ihren brüsten, knetete sie sanft*
Das hier...gehört alles mir...mir allein...
*saugt erneut an ihrem Hals und verewigt sich daran*



nach oben springen

#62

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 01.04.2019 21:56
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Hmmm
*diese Eifersucht geht ihr durch und durch, dieses Grollen...verankert sich in ihr*
Niemand wird mich anrühren....nur du darfst es
*keucht auf, als er ihre Brüste knetet*
Dir alleine...nur dir alleine gehöre ich...für ewig....
*seufzt auf und drängt sich nach hinten, legt ihre Hand nach hinten in seinen Nacken, fährt mit ihren Nägeln dort entlang*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#63

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 01.04.2019 22:18
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Mein...
*knurrt er wieder und beißt ihr nochmal in den Hals, ehe er sie hochhebt und zu sich umdreht, so dass sie rittlings auf ihm sitzt*
Meinen Frau...dyani hastings...
*der Stolz der ihn bei dem Namen Erfüllt war kaum zu beschreiben und es war soviel mehr als alles andere*
Was willst du mit mir tun, mein Herz...



nach oben springen

#64

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 01.04.2019 22:32
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*allein dieses Wort jagt Schauer über ihren Rücken und vor allem das dunkle Knurren*
Du hast keine Ahnung...wie sehr mir das gefällt....
*murmelt sie, was völlig absurd ist, nach ihrer Geschichte. Aber bei ihm... ist es völlig anders*
*sie hängt noch in diesem Gedanken fest, als er sie umdreht*
*ihre Hände legen sich in seinen Nacken, während sie ihm in die Augen sieht*
Ich hab keine Angst vor dir....egal was du sagst oder tust...und ich weiß nicht,wieso das so ist....
*sanft küsst sie ihn und lächelt gegen seine Lippen*
Ich bin schon halb nackt wegen dir....was willst du denn tun? Du hast das angefangen....


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#65

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 01.04.2019 22:48
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Weißt du warum das so ist...weil meine Gefühle für dich immer echt waren...ich habe dir nie was vorgespielt...ich meinte immer jedes meiner Worte ernst...
*mit einem sanften Lächeln streichelte er liebevoll ihre wange*
Und das wird sich nie ändern...du bist die Liebe meines Lebens...
*küsst sie sanft*
Und auch das wird sich nicht ändern...ich bin dein und du bist mein...
*streichelt liebevoll mit der freien Hand über ihren Rücken*
Und ich hab’s begonnen...will aber dass du es beendest...



nach oben springen

#66

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 02.04.2019 11:01
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*einen Moment denkt sie über seine Worte nach und nickt*
Ja, du meinst alles ernst und hast mir nie das Gefühl gegeben, über mich bestimmen zu wollen. Zumal...nicht immer. Manchmal hatte ich die Angst. Habe sie noch. Vermutlich wird das niemals ganz verschwinden. Aber vielleicht doch
*lächelt sie ihn an, nimmt seine Hand und küsst ihn in die Innenfläche*
Mein....
*küsst sich von der Innenfläche über seinen Puls*
Du willst das ich das beende? Oder eher fortführe?
*kleine sanfte Küsse haucht sie seinen Arm hinauf, über die Schulter, während ihre andere Hand über seine Brust fährt. Himmlisch, wie harte Muskeln er hat. Normal war sie nie oberflächlich, aber dieser Mann raubt ihr die Sinne und sie steht einfach auf seinen Körper*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


zuletzt bearbeitet 02.04.2019 14:41 | nach oben springen

#67

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 05.04.2019 20:23
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Selbst wenn ich versuche die zu bevormunden...ich weiß du magst es nicht und meistens hörst du auch überhaupt nicht auf mich, aber alles was ich sage und alles was ich tue hat nur den Grund dich zu beschützen...das war schon immer so...manches davon scheint dir nicht richtig zu erscheinen oder dir gefällt nicht wie ich manche Dinge angehe, aber meine Gefühle für dich waren und sind immer aufrichtig...selbst wenn es nicht so erscheint...
*sagt er mit Nachdruck und versucht ihren Blick zu erhaschen*
Ich habe noch nie in meinem Leben jemanden so sehr geliebt wie dich...und es macht mir eine Höllenangst wenn ich ehrlich bin...aber vorallem habe ich Angst dich zu verlieren...denn egal was man mir antun könnte, es ist nichts im Gegensatz zu dem was mit mir passiert wenn du nicht mehr an meiner Seite bist!
*die Worte sprudelten nur so aus ihm heraus, während er sich auf ihre Hände und Lippen an seinem Körper konzentrierte*
*seufzend schloss er die Augen und ließ den Kopf in den Nacken fallen, lehnte sich bequem an die Seitenwand des Sofas, während er sie machen ließ*



nach oben springen

#68

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 06.04.2019 01:32
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Bash, natürlich mag ich es nicht. Du doch auch nicht oder? Meine Entscheidung heißt du auch nicht gut, weil ich auch über dich damit bestimme....
*leise seufzt sie, als alles wieder so ernst wird. Aber es ist schön, dass er es sagt*
Ich weiß, dass du mich aufrichtig liebst und mich nur beschützen willst. Dir gefällt meine Vorgehensweise auch oft nicht. Sind wir dann nun quitt?
*lächelt sie schwach, meint es aber irgendwie auch ernst*
*sie hebt den Blick und sieht ihm in die Augen, während er redet. Am Ende hält sie kurz inne und meint*
So geht es mir auch. Ich hab noch nie...so heftig empfunden. Sonst hätte ich auch nicht "Ja" gesagt. Deswegen denke ich genauso. Nur müssen wir einen Weg finden....der uns beiden gefällt...mit dem wir leben können. Verstehst du? Aber.....lass uns jetzt nicht reden...entspann dich....
*sanft macht sie mit ihren Küssen weiter, setzt wieder an der Schulter an und küsst sich zu seinem Hals*
*als er endlich entspannt, streichen ihre Hände wieder über seine Brust, mit ihren Nägel....ganz leicht*
Du wirst mich nicht verlieren....ich bin hier? Spürst du mich?
*haucht sie in sein Ohr, setzt einen Kuss dicht darunter, streicht über seinen Kieferknochen zu seinen Lippen, nur kurz und wandert auf die andere Seite*
*sie wollte ihn fühlen lassen, dass sie hier ist*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#69

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 08.04.2019 07:29
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*er konnte darauf einfach nichts erwidern, besonders nicht als ihre Hände und Lippen sich wieder auf seiner Haut bewegten und er genüsslich seufzend die Augen schloss*
*dieses Thema war noch nicht zu 100% beendet, so viel stand für ihn fest, aber für diesen Moment würde er Ruhe geben, sie hatten schließlich noch ihr ganzes Leben Zeit miteinander zu diskutieren und diese Zeit würde er mit Sicherheit nutzen*
Ja...ich spüre dich...mit jeder Faser…
*murmelte er leise und legt liebevoll seine Hände auf ihre Hüften, hält sie fest an sich gedrückt*
*dennoch blieb die Angst...er hatte Angst, sie zu verlieren...und genauso sehr wie er sie spüren konnte, umso mehr blieb die Angst, dass er es eines Tages nicht mehr tat*



nach oben springen

#70

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 08.04.2019 10:27
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*sie würden ihr Leben lang darüber diskutieren, niemals Ruhe geben, weil jeder den anderen beschützen will. Sie waren beide eben zu sehr "Jäger" oder "Kommandant" und noch am aller wichtigsten: ein Paar. Mann und Frau. Sie würden nie aufhören.*
Dann hör auf zu denken...ich bin hier....
*setzt sanft einen Kuss auf die Vene an seinem Hals, spürt seinen Puls*
...ich bleibe hier...
*küsst sich nach unten zum Ansatz des Halses und weiter zum Schlüsselbein*
....und wenn ich mal unterwegs bin....
*küsst die Kuhle beim Schlüsselbein, wandert tiefer und drückt ihn dabei gegen die Couch*
....dann erinnere dich an meine Lippen auf deiner Haut.... meinen Händen...
*die sich nun sanft an seine Seiten legen, zu seinem Rücken wandern*
Ich liebe dich Sebastian Hastings....mein Ehemann


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#71

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 09.04.2019 21:33
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*Ja, sie würden ihr Leben lang über belanglose Themen streiten, wie es sich für ein Ehepaar gehörte, aber im Grunde würde er es gar nicht anders haben wollen*
*ein kleiner Schauer jagte über seinen Rücken, während er sich zufrieden brummend zurücklehnte und die Augen schloss, als sie ihn so mit ihren Lippen berührte*
...Ja...du bist da...
*murmelte er und legte sanft seine Hände an ihre Hüften, streichelte liebevoll ihre Konturen entlang*
*er genoss was sie tat, auch wenn er wusste, dass ihre Worte nur dazu dienten, ihn zu beruhigen, er würde sie jede einzelne Sekunde am Tag vermissen und wenn es nicht ihre Lippen und Finger auf seiner Haut waren, dann wäre er nie zufrieden*
Ich liebe dich auch, Dyani Hastings...
*murmelte er und fuhr mit seinen Fingern weiter hoch unter ihr Hemd*



nach oben springen

#72

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 09.04.2019 22:15
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*sicher würden sie streiten, weil sie beide auch so sind. Stur und dickköpfig. Aber ja, ihre Liebe war immer da*
*sein Brummen geht ihr tief hinein, lässt sie genießend weiter machen*
Dann vergiss es nie
*haucht sie gegen seine Haut, küsst sich zu seiner Brust, fährt mit den Händen seinen unteren Rücken entlang nach vorne und bewegt sie den Lippen entgegen die tiefer wandern*
Ich liebe es... wie du schmeckst... wie sich dein Herz anfühlt
*denn genau dort setzt sie ihre Lippen auf, spürt wie es pocht. Aber auch seine Hände auf ihrer Haut*
*lächelnd geht sie etwas zurück, streift das Hemd nach hinten und über ihre Schultern, sodass ihr Haar auf ihren nackten Rücken fällt. Sie sieht ihn dabei einfach an und genießt es, wie auch er sie ansieht, während ihre Hände weiter über seine Brust streichen*
Du hast keine Ahnung wie sehr ich das gerade genieße


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#73

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 10.04.2019 21:02
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Du hast keine Ahnung, wie sehr ich das genieße...
*erwidert er schmunzelnd und streichelt liebevoll über ihre nackte Haut*
Du bist so unglaublich wunderschön!
*mit einem lächeln beugte er sich nach vorn und küsste liebevoll ihren Scheitel*
Meine Frau...
*raunte er ihr zu*



nach oben springen

#74

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 11.04.2019 00:38
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

*seine Hände auf ihrer Haut fühlt sich so gut an*
*nimmt diese deswegen und führt sie nun über ihre Seite, den Bauch und nach oben, legt sie auf ihre Brüste und schließt die Augen*
Du fühlst dich...egal wie...gut an....
*haucht sie, sieht ihn dann wieder an und lächelt*
Ja ich bin deine Frau....und daran wird sich niemals etwas ändern


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#75

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 11.04.2019 07:17
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

*knetet sanft ihre Brüste, ehe er seine Hände allerdings zurück zu ihren Seiten fahren lässt und sie sanft auf seinen Schoß beförderte*
Besser...
*murmelte er grinsend und beugte sich leicht nach unten, schnappte mit den Zähnen nach ihrer Brustwarze und zog sanft daran*
*leckte liebevoll darüber ehe er wieder etwas zu saugen begann*
*seine Hände wanderten in dessen zu ihrem Rücken, hielten sie fest an sich gedrückt, während er mit seinen Lippen weitermachte und schließlich auch zu ihrer anderen Brust überging*



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wechselchara
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 12 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 382 Themen und 9278 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor