DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#31

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 00:46
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Dyani...
*sagt er sanft und öffnet wieder die Augen, sieht sie traurig an*
Du weißt genau was ich meine...
*er wollte nicht damit anfangen, aber seit sie seine Schwester kennengelernt hatte, führte sie sich merkwürdig auf und er machte sich sorgen*
*er hält ihr die Hand hin und hofft das er ihr Angebot annahm*
Ich...weiß dass du nie Kinder wolltest...aber... du hast dich gefreut ...und...als es...
Wir hatten nie wirklich die Chance darüber zu reden, wie es dir damit geht...und ich mache mir wirklich Sorgen, dass du das alles in dich hinein frisst und versuchst mit anderen Dingen zu kompensieren...



nach oben springen

#32

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 00:53
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

*sie kann ihn nicht ansehen, gerade wie er ihren Namen ausspricht.... es tut jetzt schon viel zu weh*
*nur leicht nippt sie am Glas, blickt zu ihm und sagt noch immer nichts dazu*
*ob es sie sich seit dem merkwürdig verhält, ist ihr nicht bewusst. Sie versteht es gerade selbst nicht*
*auch seine Hand sieht sie und einen Moment will sie sie ergreifen, leert lieber das Glas nun auf ex und füllt neu ein*
Ich hab.... es.... verloren. Kann keine Kinder mehr bekommen. Ende. Was willst du da noch drüber reden? Und ich kompensiere gar nichts, weil es da nichts gibt.
*wenn sie seine Hand nimmt, jetzt in seine Nähe geht, hat sie viel zu viel Angst, dass es mehr anrührt. Ja sie verschließt sich vor ihm und dass sie ihn damit wohl verletzt, sieht sie ihm an*
*aber sie kann sich nicht rühren, selbst wenn sie es wollte, leert noch einmal das Glas, es gab eh nichts, wem es schaden könnte*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


Sebastian Hastings bricht es das Herz!
nach oben springen

#33

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:01
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

*schwer schluckend steht er auf und geht auf sie zu*
Dy bitte...Versteck deine Gefühle nicht vor mir...
*seufzt leise und widersteht dem Drang sie zu berühren, weil er weiß wie schwer ihr das grade fällt*
Du hast etwas verloren, was du nie geglaubt hast, dass es dir etwas bedeuten würde...und du leidest...ich sehe es dir doch an...
*seine Stimme ist ruhig..,auch wenn ihm die Tränen in den Augen brennen*
Ob wir jemals Kinder haben können oder nicht...das ist mir egal, aber du musst darüber reden, wie es dir damit geht...ich...will...
*erneut ein schlucken*
Wir sind eine Familie...und ...wir müssen darüber reden...



nach oben springen

#34

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:20
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

*am liebsten würde sie zurückweichen, das erste Mal, seit sie sich wieder gesehen haben*
*doch sie bleibt wo sie ist, leert das nächste Glas und bräuchte eigentlich keines, könnte die Flasche nehmen*
Ich hab....etwas verloren. Genau. Es ist weg. Und es kommt nie mehr.
*sie ringt mit sich, die Mauer oben zu halten, diese Gefühle zu verdrängen*
*doch dann bricht sie zusammen und sie sieht ihn an, spürt wie auch ihre Augen brennen*
Wie es mir geht Bash?! Wie soll es mir gehen?! Ich hab dein Kind verloren! Deine Aussicht auf Familie!! Er hat mir schon so viel in meinem Leben genommen. Er wird dich mir nicht auch noch nehmen! Genau deswegen bin ich hin und genau deswegen werd ich das durchziehen
*eigentlich hatte sie das nicht mehr vorgehabt, doch gerade kam alles wieder hoch, sodass sie das Glas hinknallt und mit der Flasche an ihm vorbei laufen will*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#35

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:25
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

*ohne etwas zu sagen packt er sie am arm und zieht sie zurück...legt die arme um sie*
Du...bist meine Familie...und das wird er mir nicht wegnehmen, Wenn du es nicht zulässt...
*sagt er ruhig und hält sie weiter fest*
*sollte sie sich wehren...ihn schlagen...ihn wegstoßen ...wie auch immer...er würde das alles ertragen, Wenn es ihr dadurch besser ging*
*ja...es war ihr Baby...aber es war nicht ihre Schuld, dass sie es verloren hatte...und er konnte und wollte ihr nicht zum Vorwurf machen, dass sie nicht abgehauen ist, als Chris ihm das Messer an die Kehle gedrückt hatte*



nach oben springen

#36

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:35
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

*kaum berührt er sie, fängt sie an zu beben, will das nicht und ihr Element beginnt aufzubrausen*
Er nimmt nichts mehr. Dafür...sorge ich
*bringt sie raus, will ihn weg drücken, doch er ist eisern*
Lass mich los....lass...mich...Bash...bitte
*fleht sie und beginnt sich zu winden, denn jeder Moment länger in seinen Armen, macht alles nur schlimmer. Sie will das nicht fühlen*
Bash...
*versucht sich immer mehr weg zu drücken, doch ihre Arme zittern bereits und ihre Augen laufen über vor Tränen. Dieser unsägliche Schmerz in ihr bricht nach oben und sie will schreien*
Ich hab.... unsere Zukunft zerstört! Ich bin schuld! Ich hab.... es getötet
*sie konnte nicht mal sagen, was es war, nennt es nur es. Alles andere würde nur noch schlimmer*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#37

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:41
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

*ihr Schmerz brach ihm das Herz, aber er ließ sie nicht eine Sekunde los, das würde er nie tun*
Du hast gar nichts getan...rein gar nichts...er war das...er hat uns unser Baby genommen und er wird dafür büßen...dafür werde ich sorgen, dy...das schwöre ich dir...
*und es war nicht nur ein Versprechen für sie...er würde diesen bastard all den Schmerz fühlen lassen, den sie jetzt hatten*
Aber nicht allein...nie wieder werden wir irgendwas allein machen, dyani...du bist meine Frau...mein Leben...meine Zukunft...und das wird sich nie ändern...
*sanft streichelt er ihren Rücken, jedes seiner Worte meint er vollkommen ernst und er hoffte, dass sie Verstand was er ihr damit sagen wollte*



nach oben springen

#38

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:48
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

*nun konnte sie wirklich nicht mehr und die letzten Gedanken kommen über ihre Lippen*
Doch bin ich! Bash!
*nun drückt sie ihn mit aller Kraft ein Stück weg, will sich aus den Armen winden, sieht ihn wütend an, aber auf sich selbst*
Ich wollte es nicht! Ich wollte dieses Kind nicht! Ich hatte mir am Anfang gewünscht, es wäre nicht da. Es hat mir Angst gemacht, es würde mich binden und einschränken und... ich... und dann... als du dich gefreut hast, da... da kam in mir das Gefühl, es könnte ja doch...mit dir und... dann kam Chris und als es weg war, da wurde mir klar, wie sehr ich dir das gerne geschenkt hätte und was ein Kind von dir anders gemacht hätte. Weil es deines ist. Aber nun geht es nicht mehr! Ich bin ein Monster!
*diese Liebe von ihm, sein Verständnis...so unerträglich und doch so wohltuend*
Ich hab doch gesagt, ich verdiene es nicht, deine Frau zu sein....


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#39

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 01:58
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Halt verdammt noch mal die Klappe, Dy!
*fuhr er sie an und schüttelte den Kopf, hält sie aber immer noch an den armen fest*
Denkst du das weiß ich nicht? Denkst du ich weiß nicht, dass du nichts von all dem gewollt hast? Ich weiß es doch...ich weiß wen ich geheiratet habe ...du wolltest kein Kind...Du wolltest keine Ehe...Du hast das alles nicht gewollt, Aber du hast es getan, Weil du mich liebst und willst das ich glücklich bin...und weißt du was mich glücklich macht? Dein verdammtes Lächeln! Jeden Morgen ist es das schönste was ich in meinem Leben gesehen habe...und...wenn du kämpfst...ich liebe es dich kämpfen zu sehen...und so schön ein Kind für uns beide auch wäre...es ist nichts im Vergleich zu dem Moment als du eingewilligt hast dein Leben mit mir zu teilen...ob auf dem Schlachtfeld oder in diesem Haus...Das ist alles was ich will...
*er ist wütend und sieht sie eindringlich an*
Und wenn du verdammt nochmal nicht aufhörst dir die Schuld für etwas zu geben an dem du keine Schuld hast dann schwöre ich dir...
*er war wütend...aber ihm fiel nichtmal ein was er tun würde...er konnte und wollte ihr nichts antun, Weil er wusste wie sie sich fühlte*



nach oben springen

#40

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 02:05
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

*das er sie so anschreit, hatte sie nicht erwartet und starrt ihn für einen Moment nur an*
*denn er sagt die Wahrheit. All das wollte sie niemals und doch hat sie all das gemacht. Weil sie ihn liebt, ihn glücklich sehen will. Und weil er der erste ist, mit dem sie es sich vorstellen kann*
Bash...
*kommt es nur gequält über ihre Lippen, während die Tränen über ihre Wangen laufen, die Wut verraucht und der Schmerz zurückkehrt*
Und was dann? Hasst du mich? Schlägst du zu? Oh bitte tu es! Hass mich! Schlag mich!
*sie bricht einfach zusammen und kauert auf dem Boden*
Ich tue es nämlich. Ich hasse mich. Und...ja vllt hab ich jeden Schlag und Tritt genossen... Ich bin krank oder? Ich hasse ihn dafür, weiß dass er schuld ist und dennoch fühle ich die Schuld auch gegen mich.
*und sie hasste sich für diese Schwäche gerade, die sie ihm zeigt*


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#41

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 02:11
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

*seufzend ließ er sich vor ihr nieder und zog sie wiedwr sanft an sich*
Glaubst du wirklich das würde ich tun...du solltest mich besser kennen...
*sagte er und schluckt schwer*
Dann müsste ich genauso schuld sein, denn ich habe ihn angegriffen...ich hätte dich nehmen und gehen sollen...dann wäre das alles nicht passiert...aber vermutlich wären wir dann jetzt auch nicht verheiratet...vielleicht hätte er einen anderen Weg gefunden uns zu schaden...aber...das können wir jetzt nicht mehr rückgängig machen...
*sanft streichelt er ihr Haar*
Ich liebe dich, Dyani Hastings...deine Stärken und deine Schwächen...habe ich immer und ich werde es bis in alle Ewigkeit...
*drückt sanft seine Lippen auf ihr Haar*



Dyani Hastings liebt dich!
nach oben springen

#42

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 12:38
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

*natürlich wusste sie, dass er das nicht machen wird, aber es wäre ihr lieber, er würde.... weil sie sich so schrecklich fühlt*
Bist du nicht.... vermutlich ist die Schuldfrage nicht wichtig....außer bei ihm....
*zittert noch immer und schluchzt, krallt sich an ihm fest, weil sie ihn doch mehr braucht, als sie sich eingesteht*
Er findet immer einen Weg, deswegen....müssen wir was tun und dürfen uns nicht verstecken
*sagt sie leise, beruhigt sich etwas*
Bash....ich.... ich liebe dich auch... du hast mir gezeigt, wie Liebe ist... wie es ist, nicht alleine zu sein. Nur...daran muss ich mich noch gewöhnen. Auch was diesen Schmerz angeht....


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#43

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 15:36
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Ich weiß...ich verlange auch nicht, dass du von jetzt auf gleich weißt, was du zutun hast...
*streichelt liebevoll weiter, während er sein Gesicht an ihrem Haar vergräbt*
Versteck dich bitte nur nicht vor mir...ich liebe dich über alles und...ich will nicht, dass du angst haben musst deine Gefühle zu zeigen...Ich werde dich nie für schwach halt und schon gar nicht nur für eine Frau...du bist so viel mehr...in all deiner gesamtheit...
*küsst liebevoll ihre Stirn*
Mrs. Hastings...ich bin hoffnungslos und rettungslos in sie verliebt...



Dyani Hastings liebt dich!
Dyani Hastings will dich küssen
nach oben springen

#44

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 23:01
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Ich werd es vermutlich nie wirklich wissen....das alles...ist so fremd für mich Bash
*murmelt sie, hat die Augen geschlossen und seufzt*
Was soll ich dazu sagen...du lässt dich nicht umstimmen in deiner Meinung...
*lächelt etwas und legt ihre Hand an seinen Hinterkopf, streicht darüber und in den Nacken*
Egal wie oft du das sagst: es klingt so seltsam. So ungewohnt....aber es ist schön....ich bin nämlich dein und bin dennoch ich, egal was für einen Namen ich trage


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#45

RE: Wohnbereich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 28.03.2019 23:15
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Und so sollte eine ehe sein, mein Herz...
Du bist du auch wenn du mein bist...was anderes würde ich nie wollen...aber du hast recht ich lasse mich nicht umstimmen...nicht in dem Punkt...
*lächelt sanft und beugt sich vor um sie zärtlich zu küssen*
Weißt du...du bist die erste Frau für die ich alles stehen und liegen lasse, ob du mich nun da haben willst oder nicht...ich werde immer für dich da sein...
Und jetzt lass uns hochgehen ...ich...will mich hinlegen und mit dir kuscheln...obwohl das jetzt weit weniger männlich klingt als es sollte...
*lacht leise in sich hinein*



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucas Moony
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 1 Mitglied, gestern 22 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 385 Themen und 9448 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor