DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#1

Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 20:52
von Lucas Moony • 154 Beiträge

*kurz beugt er sich einfach zu ihr und küsst sie, als wäre das schon das selbstverständlichste der Welt*
Mein Element... jetzt komm
*schmunzelt er und führt sie nach draußen*
*auf den Pferden reiten sie aus dem Dorf raus und doch noch ein bisschen, bis sie am Wald ankommen*
*macht dort aber nicht halt, sondern reitet tiefer hinein, biegt ab und steigt vom Pferd, als der Weg endet*
Gleich sind wir da



nach oben springen

#2

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 21:21
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

*erwidert seinen Kuss sanft, folgt ihm dennoch argwöhnisch, besonders als sie in den Wald ritten*
Komm schon ich hab mich so gut benommen...du musst mich nicht im Wald umbringen!
*ruft ihm das entgegen und springt vom Pferd als auch er es tut*
*folgt ihm weiterhin durchs Unterholz*
Auf Überraschungen im dunklen Wald stehe ich übrigens noch weniger als normale...
*informiert sie ihn weiter und fackelt beiläufig einen Ast ab, der ihr den Weg versperrt*



nach oben springen

#3

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 21:30
von Lucas Moony • 154 Beiträge

*sein Lachen hallt durch den Wald*
Ach ich denke man kann viel bessere Sachen im Wald tun
*schmunzelnd geht er vor, schiebt Äste zur Seite*
Als hättest du Angst mein kleiner Feuerteufel
*grinst er weil sie was abfackelt*
*hält dann inne und wartet auf, greift dann ihre Hand und küsst diese*
Ich hab nichts schlimmes vor...
*damit zieht er sie durch ein Dickicht und als sie hinaus treten, ist es weniger dunkel, dafür fliegen kleine Punkte durch die Gegend*
*Glühwürmchen an einem kleinen Teich*



nach oben springen

#4

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 21:36
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

*grummelt noch immer in sich hinein, verstummt aber als sie die Szene betrachtet die sich vor ihr bietet*
Wow...
*murmelt das überrascht und sieht ihn von der Seite an*
Es ist doch noch gar nicht die Jahreszeit für Glühwürmchen...
*stellt das staunend fest und drückt leicht seine Hand*
Aber wenn du nichts schlimmes vor hast was denn dann...



nach oben springen

#5

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 21:46
von Lucas Moony • 154 Beiträge

*beobachtet Julie genau und lächelt*
*er hatte gehofft, dass es ihr gefällt*
Nein, aber fühlst du das nicht? Hier ist es wärmer...diese Lichtungen gibt es überall. Es sind magische....in denen die Elemente zusammen harmonieren...
*zieht sie näher zu sich, seine Hand in ihrer, schiebt er mit der anderen ihre Kapuze wieder vom blonden Haar und berührt ihre Wange*
Du wolltest...mich kennenlernen...und ich denke...wenn ich meiner Verlobten nicht....dies von mir zeige, dann wohl niemandem...
*lässt wieder ab und führt sie näher zum Teich*
Das hier...war mein Zufluchtsort. Oder einer davon. Als Kind kam ich her, um zu üben...



nach oben springen

#6

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 21:52
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

*nickt leicht, denn sie hatte schon von solchen Orten gehört *
*als er sie seine Verlobte nannte machte ihr Herz einen Satz, auch wenn etwas in ihr rebellierte*
*sieht ihm bei seiner Erklärung in die Augen und lächelt*
Ich wusste gar nicht dass du hier in der Nähe gewohnt hast...
*sagt das ehrlich überrascht und folgt ihm weiter hinein in die Lichtung*
Was hast du geübt?
*sieht ihn fragend an und streicht mit der Hand über die Farne am Ufer*



nach oben springen

#7

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 22:01
von Lucas Moony • 154 Beiträge

*ihr Lächeln ist so unglaublich schön. Sie ist nicht nur eine heiße Frau...sie ist auch wunderschön*
Hab ich auch nicht direkt. Ich sagte doch.... ich hatte meine rebellische Zeit auch und ... bin öfter einfach weg. Ich sagte, ich trainiere mein Element. Was ich auch getan habe
*wirft er sich in die Brust, lacht dann aber*
Doch es war mehr, um einfach für mich zu sein.
*schmunzelnd lässt er ihre Hand los und hebt beide an*
Warte....
*seine Finger bewegen sich als würde er Klavierspielen und so heben sich kleine Wasserkugeln aus dem Teich empor und legen sich um einige Glühwürmchen, sodass es noch viel mehr funkelt und heller leuchtet*



nach oben springen

#8

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 22:09
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

*schmunzelt und beobachtet ihn bei dem was er da tut, staunt dabei nicht schlecht*
Das ist wirklich unglaublich...
*murmelt das und lässt sich neben ihm im Gras nieder, legt ihren Mantel ab und beobachtet die Glühwürmchen*
*hätte sie so nicht von ihm gedacht*
Ich hatte früher die alten Klosterruinen in merigard als Rückzugsort...eigentlich auch immer noch...
*gesteht das leise und streicht nachdenklich über das feuchte Gras*
*es war wirklich warm hier und sie genoss es unglaublich...sie ist einfach nicht der Typ für den Winter*



nach oben springen

#9

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 22:19
von Lucas Moony • 154 Beiträge

Ach nein.... dass ist so unnütz
*meint er leise, aber versucht sie weiter tanzen zu lassen*
*er bemerkt, dass sie sich setzt, zieht seinen Mantel ebenso aus und bettet ihn regelrecht neben ihr*
Setz dich darauf.
*auch er lässt sich bei ihr nieder, nur etwas auf dem Mantel um ihr mehr Platz zu lassen*
*das Licht glitzert in ihren Augen und verdammt....wieso rast sein Herz einfach so verdammt schnell? Sicher...er ... findet sie von Anfang an anziehend. Aber das hier....hat er nie für jemanden getan*



nach oben springen

#10

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 22:29
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

Es ist nicht unnütz...es ist wirklich wunderschön...
*rückt näher an ihn her an und nimmt seine Hand*
*solche Tricks hatte sie nicht drauf, absolut nicht*
Danke das du mir das gezeigt hast...
*murmelt sie und sieht ihn wieder von der Seite an*
*im Licht des Mondes und der vielen Glühwürmchen wirkte er so anders...er war wirklich ein attraktiver Mann...*
Du hast mich deine Verlobte genannt....du willst das noch immer durchziehen oder?
*sieht ihn fragend an und hat irgendwie Angst vor seiner Antwort*



nach oben springen

#11

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 20.02.2020 22:38
von Lucas Moony • 154 Beiträge

Schon...aber es reicht höchstens um dich ein bisschen zu beeindrucken
*schmunzelt er, betrachtet sie einen Moment weiter, dann die Lichter*
*ihre Hand in seiner, fährt er mit dem Daumen über ihre Haut, die so warm ist*
Gerne...
*lächelt er sie liebevoll an, streicht ihr eine Haarsträhne zurück*
Julie....
*er wirkt gequält*
Lass uns.... das jetzt nicht kaputt reden...genießen wir...einfach das Hier und Jetzt, dass wir hier sitzen und uns verstehen... und ...
*verdammt wurde er sich so schnell untreu, weil seine Gedanken in etwas ganz anderes gehen wollen*
*also senkt er die Hand und blickt wieder zu den Lichtern*



nach oben springen

#12

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 21.02.2020 07:56
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

Und das ist wirklich nichts?
*sieht ihn fragend an und lächelt sanft*
Ich rede nichts kaputt...ich habe mich nur gewundert...zur mir leid...
*lehnt sich an seine Schulter und seufzt leise*
Ich genieße es doch...sehr...viel zu sehr...aber ich hab grade nicht vor das zu ändern...wirklich nicht...
*schließt die Augen und atmet tief ein*



nach oben springen

#13

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 21.02.2020 10:31
von Lucas Moony • 154 Beiträge

so meinte ich das nicht. Eher....dass es nichts bringt, nichts produktives. Ich kann damit niemanden angreifen oder sonst was. Es ist ... nur schön.
*zuckt er mit den Schultern*
Dann hör auf dich drüber zu wundern....
*denn wenn er sagte, dass er das noch immer will, würde sie nur wieder aufdrehen*
*dass sie aber so versöhnlich und ruhig bleibt, wundert ihn*
Du genießt es? Das ist....doch sehr gut...
*murmelt er und blickt einfach nur die Lichter an, atmet ihren Duft ein und versucht es nur dabei zu belassen*



nach oben springen

#14

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 21.02.2020 11:00
von Juliette Rubens • 868 Beiträge

Weißt du...manchmal muss nicht alles einen produktiven Sinn haben...manchmal reicht auch wenn etwas nur schön ist um die Menschen zu erreichen...aber ich weiß, dass da der Krieger aus dir spricht...
*lächelt in sich hinein, während sie seine Worte in sich aufnimmt*
Ich wundere mich wie mir das passt...
*gibt das ein wenig trotzig zurück*
Aber ja...ich genieße es wirklich grade...vermutlich mehr als gut für uns beide ist...
*lacht leise in sich hinein, aber sie macht sich trotzdem sorgen, was passiert wenn sie den Teil von sich freigibt, der das alles nie wollte*
*im Grund war das alles Dys Schuld...klar nicht unbedingt, denn sie hat ja vorher schon ein wenig mit dem Gedanken gespielt, aber erst Dy und ihre verdammte glückliche Ehe haben ihr gezeigt, was sie wirklich wollte...*
Wenn...ich wieder zu verstand kommt...schreib mich nicht ab, okay...ich...will das...aber da ist...etwas in mir was sich wehrt...



nach oben springen

#15

RE: Lichtung mit Teich

in Dyani & Sebastians Zuflucht 21.02.2020 11:50
von Lucas Moony • 154 Beiträge

Oh ja, vermutlich ist das der Krieger
*lacht er auf und nickt, weil es wirklich so ist*
Aber bisher war das immer alles, was zählte. Wenn ich versage, geht das nicht gut aus.
*die Bürde ist manchmal auch für ihn zu schwer, selbst wenn er sich das nicht anmerken lässt. Er hasst es öfter, diese Verantwortung für all diese Leben zu haben. Irrt er sich, entscheidet sich falsch...klebt Blut an seinen Händen*
Deswegen also
*lächelt er, streicht ihr durchs Haar und über den Rücken hinab*
Ich finde es sehr gut...mir egal was morgen passiert
*und das meint er gerade ernst. Vermutlich sollte er anders denken, anders handeln, aber sie bringt ihn auch gerade dazu Dinge zu tun, die so nie geplant waren*
*bei ihren Worten, sieht er sie an, greift unter ihr Kinn und hebt so ihren Blick zu sich*
Das versprech ich dir. Ich lass dich nicht mehr gehen.... nicht nach...dem jetzt....
*kurz sieht er ihr abwechselnd in die Augen, ehe er sich zu ihr beugt und einfach innig küsst*
*immer wieder, wobei er sie ganz eindeutig nach unten manövriert, sodass sie auf dem Rücken zum Liegen kommt*
Dann...sollten wir einfach...den Moment leben oder?
*es ist etwas Altes und was Neues, was ihn nun treibt. Ein alter Spruch, aber mit so viel Neuem gefüllt*



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 91 Gäste , gestern 121 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 400 Themen und 10371 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor