DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#1

Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 20.04.2019 14:11
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#2

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 20.04.2019 14:19
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Sie hatte die Auszeit gebraucht. Der Lauf durch den Wald tat gut. Dennoch gehen ihr die Vorwürfe sowohl in Stimme als auch in ihren Blicken nicht mehr aus dem Kopf und aus dem Herzen. Sie ist also nicht wirklich ganz erhohlt, als sie wieder zurück kommt und sich erst einmal an die provisorische Umzäunung stellt, die den kleinen Trainingsplatz umgibt. Die arme auf das Geländer gelegt, beobachtet sie alle dabei und lässt die Umgebung auf sich wirken.
Ob sie wirklich gehen muss? Was er wohl will? So viele Sachen rasen durch ihren Kopf, weswegen sie die Augen schließt und ihr Element wehen lässt, nur um sie herum, sodass der Zopf sich leicht anhebt und wieder senkt, ehe sie die Augen öffnet und durchatmet.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#3

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 20.04.2019 23:29
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Den ganzen Vormittag hindurch hatte Bash mit seinen Kadetten zusammen trainiert, erlangte Schritt für Schritt seine Kraft wieder und bald war es als wäre es wie immer. Irgendwann wurde er sogar so mutig, dass er seine Rüstung und das Hemd darunter ablegte, so dass er oben ohne kämpfte, wie die meisten seiner Männer. Für den Frühling war es hier in den Höhenlagen ziemlich warm und so war das Training für alle beteiligten mehr Spaß als alles andere.
"Hey Luke...komm schon der Kater ist doch bestimmt schon lange weg...reiß dich zusammen!", rief er seinem Partner zu und stürzte sich wieder auf den bereits vollkommen außer Atem geratenen Luke.
Bash liebte es sich so zu bewegen, dass Spiel seiner Muskeln unter seiner Haut zu spüren, ein Gefühl was er sonst nur bei seiner Frau spürte. "Jetzt komm schon, du Weichei!" Mit einem Grinsen hieb er wieder zu und immer wieder, schlug auf das Schwert seine Gegners ein, solange bis dieser unter der Wucht des Aufpralls zu Boden sackte und als Zeichen dafür dass er sich ergab hob er die Hand. Bash ließ sofort sein Schwert fallen und half seinem Kameraden auf die Beine.
"Das war gut...mach Pause...", sagte er und klopfte Luke auf die Schulter, ehe er sich abwandte und Dy am Zaun stehen sah. Mit einem kleinen Grinsend schlich er sich zu ihr und schlang die Arme von hinten um ihre Mitte. "Na wen haben wir denn da...", raunte er ihr ins Ohr und küsste sanft ihre Wange.



nach oben springen

#4

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 20.04.2019 23:40
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Völlig in Gedanken versunken steht sie da, lauscht den Geräuschen und sieht den Männern beim Training zu. Viele nackte Oberkörper und viele Muskeln. Auch hört sie sein Lachen und kann sich nur zu gut vorstellen, wie gut er gerade kämpft. Doch sie schließt die Augen und genießt ihr Element, denn er würde sie ablenken. Und irgendwie hat sie seit Julie da war eben ein schlechtes Gewissen. Daher versucht sie mit ihrem Element eine Einheit zu sein, bis sie seine Nähe spürt, ehe er bei ihr ist. Seine Arme legen sich um sie und sie lächelt.
"Ja...ich bin zurück", erwidert sie leise, drückt ihre Wange seinen Lippen entgegen. "Ist alles gut hier? Soll ich mit den Männern trainieren?" Eigentlich will sie in seinen Armen bleiben, genauso, doch sie dreht sich herum und sieht ihn an, bemerkt dann, dass auch er oben ohne ist, schluckt kurz und beißt sich auf die Lippen, während sie den Anblick einen Moment genießt, bevor sie den Blick in seine Augen richtet.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#5

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 20.04.2019 23:51
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Mit einem kleinen Lächeln stützt er sich an dem Zaun hinter ihr ab, keilte sie so ein wenig ein, während er sich ihr entgegenbeugt und sich einen kleinen Kuss stahl. "Heute musst du nicht mehr...die Jungs sind vollkommen hinüber und du wirkst ehrlich gesagt nicht so, als könntest du dich sonderlich gut auf einen Zweikampf konzentrieren...", sagte er und musterte sie besorgt.
Er konnte ihre Anspannung spüren und auch, dass ihr die Begegnung mit Julie deutlich mehr an die Nieren ging, als sie es zugeben wollte. Er kannte seine Frau weit besser als sie vielleicht dachte und hier ging es nicht um irgendeine Person mit der sie eine Meinungsverschiedenheit hatte. Julie war wie eine Schwester für sie und soweit er wusste beruhte es auf Gegenseitigkeit, weshalb er auch verstand warum diese Auseinandersetzung nicht nur eine Kleinigkeit war.
"Willst du nicht nochmal mit ihr reden? Wenn du ihr alles erklärst...vielleicht versteht sie es dann?", sagte er und legte seinen Kopf auf ihrer Schulter ab, küsste diese durch den Stoff ihrer Kleidung hindurch.



nach oben springen

#6

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 00:20
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Als er sie so einkeilt, schmunzelt sie, beißt ihm kurz in die Lippe, was ihre Augen funkeln lässt. „Hm hast du sie alle fertig gemacht? Zu schade.“ Sie versucht locker zu sein, streicht doch sanft über seine verschwitzte Brust, versucht sich selbst abzulenken.
Natürlich kennt er sie besser als sie wohl will. Vor allem weil Julie ihr wirklich so viel bedeutet wie eine Schwester. Und sie hat das alles alleine durchgezogen…
Seine Worte veranlassen sie zur Seite zu sehen, über die Jungs und darüber nachzudenken. „Sie ist grade so wütend…ich wollte es ihr erklären, aber ich kam nicht dazu und dann hat sie…. Egal“, seufzt sie, als er sie durch den Stoff küsst. „Vielleicht schick ich ihr eine Nachricht… okay? Und jetzt zum Hauptmann? Wann müssen wir hin?“


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#7

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 00:29
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

"Erst heute Abend mein Herz. Bis dahin vergeht noch viel Zeit...", sagte er und hebt den Blick, küsst sie noch mal liebevoll.
"Irgendwann wird sie dir sicher verzeihen...", sagte er zuversichtlich und legte die Arme wieder um sie, hält sie leicht an sich gedrückt.
"Hast du...Lust mit mir schwimmen zu gehen? Vielleicht lenkt es dich ja ein wenig ab.
.", sagte er leise und sah über sie hinweg zu seinen Männern die in der Nähe unter einem Baum saßen und scherzten, niemand würde ihren Abgang bemerken.



nach oben springen

#8

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 00:38
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Tief atmet sie ein, denn die Zeit bis dorthin würde so lange sein, weil es sie unruhig macht, Julies Worte noch dazu.
"Und du weißt nicht, was er will?", fragt sie, ehe er ihre Lippen mit einem Kuss schließt.
Leise seufzt sie wieder und nickt. "Irgendwann....wenn die Hölle zufriert. Sie ist sehr nachtragend." Solange sie ihr nicht erklärte, wieso sie es getan hat und wieso sie nicht dazu kam, ihr Bescheid zu geben, würde Dy auch keine Ruhe finden. Doch dieser Vorwurf mit den Kindern hatte mehr getroffen, als sie erwartet hatte.
"Schwimmen?" Überrascht schaut sie auf, dann über den Platz. "Nein. Nein eigentlich...würde ich gerne trainieren. Mit dir. Außer du hast Angst gegen mich vor deinen Männern zu kämpfen." Kurz stiehlt sie sich einen Kuss, schlüpft unter seinen Armen weg und eilt über den Platz zu den Übungsschwertern.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#9

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 12:25
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

"Keine Sorge, Liebling. Es wird mit Sicherheit nichts damit zutun haben dass du hier bist und wir geheiratet haben...", sagte er beruhigend und streichelte nochmal ihre Wange, als sie ihn erneut küsst.
Ihr Wunsch zu kämpfen irritierte ihn ein wenig, aber er schmunzelte nur. "Natürlich können wir das sehr gern tun. Wenn du denn nichts dagegen hast, dass ich dir den Arsch versohle...", meinte er grinsend und schlug ihr auf den Hintern als er bei ihr ankam. "Aber vorher...Küss mich nochmal...", sagte er sanft ehe er sein Übungsschwert nahm.



nach oben springen

#10

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 13:23
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Natürlich will er sie beruhigen, was auch bedingt hilft. Sie wird aber wohl erst ruhiger sein, wenn sie dort waren.
Grade als sie das Schwert hochhebt, spürt sie den Schlag und lacht. "Von was träumst du wohl?"
Misstrauisch mustert sie ihn, dreht das Schwert in der Hand. "Versuch nicht abzulenken. Erkämpf dir den Kuss. Und vllt gewinnst du ja noch mehr."
Lachend wirft sie das Schwert in die Luft, fängt es am Griff wieder auf und bringt sich in Stellung. "Komm schon Liebling. Zeig es mir." Bewusst nutzt sie diese Worte. Denn wie oft sagt sie die nur in anderer Situation.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#11

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 13:42
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Kopfschüttelnd schmunzelte er und stellte sich auch in Position. Aus dem Augenwinkel sah er wie Noah es sich auf dem oberen Zaun bequem machte und zusah, das Grinsen auf seinen Lippen unübersehbar.
Ohne ein weiteres Wort oder Vorwarnung griff Bash seine liebste an, ließ nicht auch nur einen Funken der Zurückhaltung gegenüber seiner Frau aufblitzen. Zu oft hatten sie schon miteinander gekämpft, zu oft hatte sie ihm immer wieder deutlich gemacht, dass sie keine Sonderbehandlung wollte und dementsprechend würde er das auch jetzt vor seinen Männern nicht tun. Immerhin musste er als Lord Kommandant sein Gesicht wahren.
Wieder schlug er zu traf, aber ins Leere, als Dy sich blitzschnell darunter hindurch duckte.
"Baby...keine Luftmagie! Das ist sonst unfair!", rief er ihr grinsend zu und wirbelte herum, behielt sie immer im Auge.



nach oben springen

#12

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 14:17
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Auch ihr entgehen die Zuschauer nicht. Sowohl Noah der grinst, als auch die anderen. Anscheinend sind alle neugierig, wie die Neue kämpfen kann.
Sein erster Schlag ist hart und lässt kein Zweifel, dass er die Sonderbehandlung weg lässt. Was ihr nur zu gut gefällt und ebenso hart dagegen hält. Allerdings spürt sie jedes Zusammentreffen der Klingen bis in ihren Arm hinein. Zwar schauen andere zu, aber sie wird auch ihn nicht schonen, wenn sich eine Gelegenheit ergibt, ihn auf den Boden zu schicken, wird sie das tun.
Kurz lächelt sie amüsiert, lässt ihr Element in sich aufleben und duckt sich blitzschnell unter ihm weg. Lachend wirbelt sie um ihn herum, sodass sie wieder zuschlägt, er aber pariert.
"Ach komm schon, vielleicht bin ich so flink. Aber ich spür eine Magie um dich herum...also wer mogelt nun?" Ja, sie spürt seine Emotionen, die wie Wellen auf sie über schwappen. Oder es ist, weil sie irgendwie verbunden sind. Als er erneut zuschlägt, geht sie etwas in die Knie, springt ab, stützt sich an seinen Schultern ab und schwingt sich auf seinen Rücken, die Klinge an seinem Hals und die Lippen an seiner Wange. Aber noch ist er Kampf nicht zu Ende, wenn er das will, denn er hat noch genug Chancen, jetzt wo sie so nah bei ihm ist.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#13

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 14:27
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Grinsend dreht er den Kopf und küsst sie flüchtig, ehe er Blitzschnell seinen Arm in ihren Nacken legt und sie über seine Schulter vor sich auf den Boden beförderte und das Schwert an ihren Hals legte, während seine Hand ihren Nacken festhielt. "Ich, mein Herz, nutze gar keine Fähigkeiten...", meinte er schmunzelnd, als er sich zu ihr runterbeugte.
"Vielleicht spürst du noch die Rückstände von mir in dir", meinte er anzüglich und streichelte ihren Hals.



nach oben springen

#14

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 14:40
von Dyani Hastings • 2.164 Beiträge

Auf dem Boden keucht sie auf, drückt das Schwert nach oben und sieht ihm in die Augen.
"Bist du dir da sicher?", erwidert sie herausfordernd. "Ich glaube eher, dass du da gerade gerne wärst...."
Schwer atmend, drückt sie ihren Hals gegen die Klinge, spürt aber auch seine Hand. "Denkst du, ich kann dich ohne mein Element nicht besiegen?" Schmunzelnd deutet sie mit dem Blick zwischen seine Beine, schlägt mit ihrem Schwert nur andeutungsweise auf sein Glied. "Ich würde vllt drauf gehen....aber du auch."


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


zuletzt bearbeitet 21.04.2019 14:41 | nach oben springen

#15

RE: Trainingsplatz

in An der Barriere/Front 21.04.2019 15:26
von Sebastian Hastings • 1.385 Beiträge

Schluckt schwer, verliert aber seinen Grinsen trotzdem nicht. "Als würdest du mir, beziehungsweise dir das antun...", sagte er leise und zieht sich zurück, während seine Kameraden um sie herum zustimmend murmeln. Er wusste ganz genau, dass sie nicht von ihm so begeistert waren und das war ihm nur Recht, sie sollten nicht glauben, dass er seine Frau anders behandelte als die übrigen Kameraden.
"Reicht dir das an Training? Können wir jetzt schwimmen gehen?", fragte er schmunzelnd und half ihr wieder auf die Beine.



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucas Moony
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 10 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 384 Themen und 9374 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor