DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#1

Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 16.04.2019 19:20
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#2

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 17.04.2019 22:48
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Ohne zu antworten zog er sie hinaus und zum Lagerfeuer in der Mitte des Lagers, wo fünf seiner Soldaten inklusive Noah saßen und tranken. Sein bester Freund sah ihn aus rot geränderten Augen an und im Vorbeigehen nahm bash ihm den halbleeren Krug Bier ab. „Geh ins Bett, Noah... oder zu ihr...aber hör auf dich sinnlos zu besäuseln“, ermahnte er ihn und setzte sich auf einen umgekippten Baumstamm neben ihm. Noah sollte in seiner Stimmung nicht mehr trinken, aber vermutlich würde der Luftwächter ebenso wenig auf ihn hören, wie seine störrische Schwester.
Sanft zog er Dy zu sich, sah aber die übrigen Männer in der Runde an. Mica wirkte als einziger von den Soldaten wirklich eingeschüchtert angesichts der Frau in ihrer Runde, man konnte es ihm deutlich an seinen verfärbten Wangen ansehen. „Jungs das ist dyani...Dy...das sind mica, andrew, Luke und Julian...und Noah solltest du kennen...“, meinte er grinsend und trank einen Schluck aus Noahs Krug.
Andrew ergriff als erster das Wort und konnte sich sein spitzbübisches grinsen nicht verkneifen. „Das ist sie also...die Frau die den großen Lord Hastings gezähmt hat...faszinierend...“, meinte er und zwinkerte Dy zu, was bash ziemlich sauer aufstieß.



nach oben springen

#3

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 17.04.2019 22:58
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Keine Ahnung wieso solche Männeraufläufe so auf sie wirken, doch sie wird wieder zu dem, was sie all die Jahre war: Jägerin. Sie ist es ja noch immer. Nur ist es jetzt eine Weile her, dass sie alleine unter Männer war.
Als sie ihren Bruder so sieht, bricht es ihr das Herz. Kurz wuschelt sie ihm durchs Haar und gibt Bash Recht. "Geh zu ihr. Das hält man ja nicht aus. Und wenn du nicht gehst, fege ich dich mit einem Sturm rüber. Also geh", sagt sie dennoch etwas sanfter, aber nur so, dass Noah sie verstehen kann, eben ein Flüstern im Wind. Dann wird sie auch schon von Bash zu sich gezogen. Neben ihm stehend, legt sie einen Arm um seine Schulter, blickt alle nacheinander an und schmunzelt bei dem Jungen Mica, weil er rosige Wangen bekommt. Niedlich.
"Freut mich", erwidert sie, sieht wie Bash trinkt und will gerade was sagen, als dieser Andrew das Wort ergreift. Bei seinen Worten lacht sie, greift sich Bashs Bier und meint: "Ich glaube, er kann dir trotzdem noch den Arsch aufreißen", ehe sie den Krug ansetzt und mit mehren großen Schlücken leert. Beides war nicht ladylike. Aber das war sie noch nie.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


zuletzt bearbeitet 17.04.2019 22:58 | nach oben springen

#4

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 17.04.2019 23:09
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

„Und das wird sich auch nie ändern“, bestätigt er grinsend und sieht zu wie seine Frau sein Bier leer trinkt. Bei jedem anderen hätte er jetzt einen Aufstand gemacht, aber er wollt ja das sie sich wohlfühlte, also ließ er sie machen. Sanft legt er eine Hand auf ihren Hintern, eine kleine Geste die aber eindeutig machte, dass sie zu ihm gehörte.
„Wie habt ihr beide euch kennengelernt? Ich meine so eine Schönheit ...und dann gerät sie an einen wie bash? Wirklich unerklärlich...“, meinte Luke und von allen Seiten brach schallendes Gelächter aus. Grinsend trat Bash gegen den Fuß seines Kameraden, war aber nicht ernsthaft sauer. Er wusste ja wie seine Jungs das meinten. Dennoch überließ er Dy das Wort und lehnte sich kurz zu Noah, der etwas in sich zusammengesunken da saß und vor sich hin starrte.
„Hey...komm schon...steh auf und rüber mit dir in dein Zelt...sie wartet sicher schon...“, räumte er seinem besten Freund zu und sieht ihm direkt in die Augen, als er schwerfällig den Kopf hob und ihn schüttelte.
„sie hasst mich...und will mich sicher nicht sehen...“, sagte er und bash konnte die Trauer in seiner Stimme hören. „Als ob sie dich hassen kann...du bist doch goldig...“, scherzte er und klopfte ihm aufmunternd auf die Schulter.



nach oben springen

#5

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 17.04.2019 23:15
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Ihr ist bewusst, dass er ihr das auch nur jetzt so erlaubt, deswegen nutzt sie das aus und grinst ihn an, leckt sich über die Lippen und behält den leeren Krug erstmal. "Siehst du. Er wird das gerne machen. Und wenn nicht, übernehm ich das", meint sie sicher.
Diese Geste lässt sie erschaudern. Auch wenn es ihr gefällt, sie ist sich sicher, dass hier das niemand anzweifeln würde. Dennoch tut es irgendwie gut...tief in ihr drinnen.
"Wie wir uns kennen lernten? Naja", sie überlegt kurz, ob sie das so raushauen sollte, wie es war. Doch sie will Bash nicht vor seinen Kameraden diskreditieren. "Ich war auf der Jagd. Da kreuzte er mit seinem Pferd meinen Weg. Der wilde Werwolf hatte sich was eingefangen. Also erlegten wir ihn und ja, er ist der beste Freund meines Bruders. War klar, dass wir uns dann wieder sehen oder?" Ihr Blick geht auch zu Noah und nun macht sie sich wirklich Sorgen.
"Sie hasst dich nicht. Frauen... hassen die Männer nicht, die sie lieben. Ist unmöglich, egal wie dämlich sie sich manchmal aufführen. Also geh zu ihr. Oder willst du, dass ich mal nach ihr sehe?"


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#6

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 17.04.2019 23:22
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Als Bestätigung auf dys Worte nickte bash nur. "Stimmt sonst wäre deine Schwester vermutlich schon lange weg", sagte er und sah kurz zu den anderen aber sie diskutierten gerade wie bash es wohl geschafft hatte, dass sich jemand in ihn verliebte. Noah rappelte sich schwerfällig auf und sah seine Schwester an. "Nein...bleib Du hier...ich schaff das...ich liebe sie und ich schaff das ...", murmelte er und wankte davon, verschwand zwischen den zeltreihen.
Seufzend wandte bash sich wieder zu den anderen um, zog Dy allerdings näher an sich. "Meine Frau hat nunmal Geschmack Ladys...daran kann man nichts machen."



nach oben springen

#7

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 17.04.2019 23:37
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Auf seine Worte schmunzelt sie, sagt aber nichts dazu, denn das war wohl wahr. Sie lauscht den Kerlen und schüttelt den Kopf. "Ihr habt keine Ahnung wie überzeugend er sein kann."
Jedoch wird ihre Aufmerksamkeit wieder zu Noah gelenkt und lässt die Männer daher weiter drüber sinnieren, wie es dazu wohl gekommen ist.
"Wie du meinst....ich rede gerne mit ihr." Doch ihr Bruder ist so stur wie sie selbst, also nickt sie und lächelt ihm aufmunternd zu. "Sie wird dich schon nicht fressen. Gute Nacht."
Als Bash sie noch näher zieht, schaut sie überrascht zu ihm runter. Dass er so sein Revier markieren würde, war ihr irgendwie zwar bewusst, aber es zu spüren, etwas völlig anderes.
"Na manchmal bin ich mir da nicht so sicher", kommt es aus alter Gewohnheit dann doch raus. Streicht ihm dann aber sanft durchs Haar. "Bei dir hab ich den wohl bewiesen..." Dann schaut sie aber wieder auf und lacht mit den Männern, die gleich weiter reden. "Ich geh uns mal den Krug füllen. Bin gleich wieder da." Deswegen löst sie sich erstmal und macht sich zu den Fässern auf, die am Rand gelagert werden.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#8

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 06:29
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Mit einem stolzen Lächeln sah er seiner Frau nach, konnte sich gar nicht an ihr satt sehen, wie sie so durchs Lager ging, als hätte sie nie etwas anderes getan. Er liebte es sie so unbeschwert zu und genau das war es auch was er sich für sie wünschte. Unbeschwerte Tage an denen sie nicht über das nachdachte, was sie zwei fast entzweit hätte.
"Wahnsinn...", murmelte Mica leise, als hätte er Bash's Gedanken ausgesprochen und der Lord Kommandant wandte seinem Schützling den Blick zu. "Starr nicht zu sehr hin...sonst bist du die nächsten Wochen fürs Latrinenputzen eingeteilt", bellte Luke über das Feuer hinweg und fast hätte Bash miteingestimmt.
"Frauen wie sie Mica...die musst du dir erstmal verdienen...oder zumindest erkämpfen", sagte er stattdessen und wuschelte dem Rotschopf durchs Haar. Er hatte sie auf keinste Weise verdient, aber dafür hatte er sie sich erkämpft und dieses Privileg würde er sicher nicht so schnell wieder aufgeben.
Andrew lautes Lachen dröhnte durch die kleine Runde und jeder wusste, was das zu bedeuten hatte. "Die Frau...die es schafft deinen Schwanz im Zaum zu halten. Bei den Göttern, die dürfte mich auch gern mal zu reiten", sagte er, aber Bashs Miene versteinerte sich beinahe augenblicklich. Ohne es zu wollen sandte er sein Element aus und hüllte Andrew in eine Blase aus Hass, woraufhin dieser zusammenzuckte.
SEI Vorsichtig was du sagst...ich mache viel Spaß mit, aber du redest hier verdammt nochmal von meiner Frau! Zeig ein wenig mehr Respekt! Seine Warnung war stumm, niemand der anderen bekam sie mit, aber Andrew sah sichtlich schockiert aus und nickte nur schnell, ehe er sein Gesicht im Krug vergrub.
Grimmig nickend lehnte Bash sich wieder zurück und erwartete sehnlichst die Ankunft seiner Liebsten denn er brauchte dringend Bier.
"Und du hast sie einfach so geheiratet? Warst du nicht mit der Erbin verlobt?", fragte Luke, aber sein Kommandant zuckte nur mit den Schultern. "Und wenn ich mit der Königin der Welt verlobt gewesen wäre. Die Frau da hinten, die gerade mein halbes Bier weggekippt hat als wäre es Wasser...das ist die Frau die an meine Seite gehört..." Ihm war bewusst, dass seine Worte mehr als weich klangen, aber zu seiner Überraschung nickten seine Kameraden zustimmend. "Dann solltest du sie gut festhalten", sagte der sonst eher ruhige Julian. "Sicher wird es einige geben, die das anders sehen. Verschmähte Ex-Verlobte. Die Familien...ich wünsche euch alles Glück der Welt...aber seit nicht naiv, dass ihr euch ewig verstecken könnt."
Nachdenklich nickte Bash ihm zu. Er hatte Recht. Früher oder später mussten sie sich dem stellen, vor dem sie wegrannten, aber noch nicht jetzt...



Dyani Hastings liebt dich!
Dyani Hastings will dich küssen
Dyani Hastings will dich heiraten!
nach oben springen

#9

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 08:41
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Die Nachtluft umweht sie und es tut ihr Element zu fühlen, während sie zu den Fässern geht, dahinter läuft und das angeschlagene Fass sucht.
Ja so locker zu sein, tut unglaublich gut. Sie hatte sich danach gesehnt. Das war das Gefühl, was sie so liebte, weswegen sie 3 Jahre auch weg war. Diese Freiheit, zu sein, wer sie ist. Nichts gezwungenes....in ein Kleid gesteckt und die brave Hausfrau spielen, einem Mann untertan sein. Hier fährt ihr niemand über den Mund, sie sein eine Lady und habe sowas nicht zu sagen oder sich anders zu benehmen.
Lächelnd füllt sie den Krug, lehnt sich erst einmal dagegen und sieht in die Sterne hoch, hört ein Lachen schallen und trinkt einen Schluck. Funkelnd glitzern die Sterne am dunklen Himmel, ihr Element so sanft, Fröhlichkeit hinter ihr.
Freiheit.
Sie bleibt eine Weile, trinkt den Krug und befüllt ihn erneut, ehe sie sich wieder zurück macht. Für einen kurzen Moment bleibt sie in der Nähe stehen und genießt den Anblick. Ja wie lange, bis sie alles einholt. Sie verstecken sich hier, wie im Haus. Immer zu verstecken...wird ermüdend und nicht helfen. Auch wenn Bash meint, es würde nicht bis in ihre Heimat dringen, so wird es doch irgendwann die Runde machen. Und dann haben sie zwei Familien die wütend sind. Eine Erbin die ihn vermutlich auch hasst....und Chris.
Schnell verdrängt sie die dunklen Gedanken, denn sie will jetzt nicht trübsinnig sein. Und wenn es nur dieser Abend ist oder eine Weile hier.
"So", schmunzelnd tritt sie wieder in die Runde. "Na haben sich die starken Männer ausgetauscht und vertragen wieder die Gesellschaft einer Frau?"
Sie reicht Bash den Krug, stellt sich daneben und blickt in die Runde.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#10

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 10:11
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Grinsend nahm er den Krug entgegen und zog sie einfach auf seinen Schoß. "Ich weiß nicht...die Frage ist ob du uns alle erträgst", meinte er lachend und trank einen großen Schluck Bier. Er genoss diese Nähe, ihre ungezwungene Beziehung und ihr miteinander. Das hatte ihm wirklich wahnsinnig gefehlt und sein Leben hier mit Dy teilen zu können war alles was er sich je erträumt hatte.
"Also Dyani...sag uns...wie gut kannst du mit uns mithalten...", forderte Luke sie heraus und deutete mit dem Krug auf sie.
Schmunzelnd trank bash weiter und ließ seine Frau ihre Kämpfe alleine kämpfen.



nach oben springen

#11

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 10:25
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Auf seinem Schoß nun landend, legt die den Arm um seinen Hals. Ja, es tut unglaublich gut und ist viel zu lange her, dass sie sich so frei gefühlt hat, so...zuhause. Obwohl sie nicht wollte, dass er her kommt, ist es nun richtig. Ist es schlimm, wenn ihr das hier fast mehr gefällt, als dieses Ehefrau in einem Haus sein? Nicht dass sie ihr Zuhause nicht liebt. Aber gerade spürt sie wieder, wie gut es tut, hier mit ihm unter freiem Himmel zu sitzen, an einem Feuer und dumme Sprüche zu hören, wie diesen nun.
Schmunzelnd legt sie den Kopf schief, sieht ihn an und fragt: "Auf welche Ebene bezieht sich denn deine Frage? Meinst du, ob ich dich unter den Tisch trinken kann? Finde es heraus und organisiere mir einen eigenen Krug, ein Fass und wir schauen einfach."


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#12

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 12:44
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Noch bevor Bash irgendwas sagen konnte sprang Luke auf um die geforderten Sachen zu holen.
"Ich hoffe du weißt was du tust...", raunte er Dy ins Ohr und küsste sanft die Stelle darunter. "Aber betrinkt dich nur...dann kann ich dich in mein Zelt schleppen ohne das du dich wehren kannst..." Seine Stimme war kaum mehr ein Flüstern und so leise das nur sie es hören konnte.
Der Gedanke gefiel ihm ziemlich, aber jetzt sollte sie erstmal ihren Spaß haben.
"Wo kommst du eigentlich her?", fragte Mica ziemlich kleinlaut und vermied es sie anzuziehen.



nach oben springen

#13

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 13:46
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Lachend vernimmt sie seine Worte, erschauert kurz bei dem kleinen Kuss, lässt sich aber nichts anmerken.
"Bash, du solltest wissen, ich weiß immer was ich tue....meistens jedenfalls. Außer mit dir damals in der Bar zu schlafen...da wusste ich wohl nicht auf was ich mich einlasse", grinst sie ihn an. "Oh, das glaub ich dir aufs Wort. Aber glaube nicht, dass ich dann willenlos in deine Arme sinke."
Sie hatte nicht vor sich zu betrinken, aber sie wollte es austesten. Irgendwie war das immer so, wenn sie mit Männern trank.
Überrascht sieht sie zu Mica, beißt sich dann auf Lippen und meint nur: "Solgard." Sie konnte schließlich irgendwo dort wohnen. Dass er so eingeschüchtert ist von ihr, lässt sie schmunzeln. "Und du? Wie alt bist du?"


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen

#14

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 23:34
von Sebastian Hastings • 1.421 Beiträge

Während er versuchte dem Gespräch zu folgen, strich er sanft ihr Haar über eine Schulter und küsste sanft ihren Nacken. Es war ihm egal wer sah was er da tat. Sollten Sie doch alle hinsehen, wenn sie es denn wollten. Er liebte seine Frau und zum ersten Mal seit sie zusammen waren mussten sie sich nirgends mehr verstecken, was er mehr genoss als er zugeben wollte.
„Also...ich...eigentlich komme ich aus Ohgard...oder eher einem Dorf in der Nähe“, erzählte Mica und wurde wieder knallrot, als er nicht wusste was er auf ihre zweite frage sagen sollte. Er war der jüngste in Bashs Kompanie und auch fast an der gesamten Front und dabei auch kaum älter als sein eigener Bruder.
„Ich bin 16...aber bald werde ich 17...“, meinte der junge Mann und versuchte möglichst stolz zu klingen. Er schien wirklich eingeschüchtert zu sein im Angesicht dieser wunderschönen Frau und bash fand es ziemlich amüsant, auch wenn es ihn stören sollte.



nach oben springen

#15

RE: Feuerstelle mitten im Lager

in An der Barriere/Front 18.04.2019 23:44
von Dyani Hastings • 2.200 Beiträge

Dass er sie streichelt und küsst, wundert sie und macht es ihr nicht leicht, hier unbeteiligt zu stehen. Sie genießt es zu sehr, doch ist es auch merkwürdig. Ja, sie müssen sich nicht mehr verstecken und das scheint ihm gerade sehr gut zu gefallen, daher lässt sie ihn gewähren. Nur ganz leicht neigt sie den Kopf und lächelt.
"Ohgard. Ich verstehe." Seine Röte ist wirklich niedlich. Wenn sie sich einen Spaß erlauben würde, ihn etwas nervös machen würde, aber so ist sie nicht. Irgendwann wird er seine Erfahrungen machen und nicht mehr Rot sein, nur weil eine Frau anwesend ist. "Wow, dass ist aber noch sehr jung. Wieso...bist du schon zur Armee? Hast du nicht Geschwister, Familie? Kommt sowas öfter vor?", fragt sie Bash und zieht ihren Kopf und Schulter zurück, sodass er aufhören muss, sie zu küssen.


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucas Moony
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied, gestern 6 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 385 Themen und 9448 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor