DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!


#1

Erste Liebe - Fluch - Dämon - Bad-Ass gesucht

in Feinde 23.12.2018 12:17
von Dyani Hastings • 2.143 Beiträge



Name, Alter, Geschlecht, Wesen:
~Dyani Tolpas, 20, weiblich, Mensch/Luftwächterin/Jägerin~
Avatar:
~Crystal Reed~


Fakten über mich:
~Da sie schon immer das Nesthäkchen war, wollte sie jeder nur behüten und auf sie aufpassen. Doch dieses ständige bemuttern wurde ihr irgendwann zu viel. Und nach dem Tod ihrer ersten Liebe, konnte sie keinen Tag mehr dort bleiben. Deswegen beschloss sie, in den freien Dienst zu gehen und überall, in jedem Teil der Dimension zu helfen. Sie ist daher eine reisende Wächterin.
Die Erinnerungen und die Angst vor dem goldenen Käfig halten sie seit 4 Jahren von Zuhause fern. Aber sie liebt ihre Brüder mehr als alles andere. Vor allem Julius. Denn er wollte sie zwar ebenfalls immer beschützen, aber er war der einzige, der sie nicht hatte aufhalten wollen und sie bestärkt, ihren Weg zu gehen. Zu Noah ist das Verhältnis schwieriger. Jedes Mal wenn sie ihn ansieht und er spricht, sieht sie sein Gesicht von damals und hört die Worte, die ihre Welt in Trümmern legte.
Dyani ist kein Heimchen am Herd und liebt die Jagd. In ihrer Freizeit geht sie gerne in den Wald um mit Pfeil und Bogen Jagd zu machen. Bisher hatte sie keine Beziehungen. Da sie mehr herum reiste, gab es mal hier und da einen Mann, aber was festes war bisher nicht in ihrem Blick. Sie hat viel zu viel Angst, ihre Freiheiten aufgeben zu müssen. Denn sie liebt die Jagd im Wald und die Reisen durch das Land. Wenn ein Mann das akzeptieren würde, dann könnte man vielleicht ihr Herz erobern. Doch dafür muss er erst einmal durch die Mauern dringen, die seit Chris um sich errichtet hat. Und ihre Angst senken. Denn seit er tot ist, geschehen manchmal Dinge....die nicht so sein sollten. Anfangs war es ihr nicht aufgefallen. Doch wenn ihr jemand zu nahe kommt, sie sich einem Mann zuwendet, geht er unter seltsamen Gründen, verschwindet oder hat einen Unfall. Sie sterben alle. Deswegen hat sie vielleicht einmal eine Nacht und geht dann selbst. Sie lebt nur noch für die Jagd.
Nun ist sie zurück....~





Name, Alter, Geschlecht, Wesen:
~Christian *****, nun ewige 19, wäre 23, männlich, damals Mensch, nun Dämon~
gewünschter Avatar:
~Tyler Posey~
Mensch/Dämon

Ideen zu dir:
~Du bist meine erste große Liebe gewesen. Ich war 16, du schon 19und daher mehr als aktiv und bereit Dinge zu tun, die ich nicht wollte und konnte. Daher warst du mir nicht treu, was ich aber nie erfahren habe. Dies hörte aber auf, als ich du mich dazu brachtest und verführt hast. Allerdings warst du auch da nicht sehr zart mit mir. Dein Element war zu feurig, hat mich öfter mal verbrannt und deine Härte mich verletzt, körperlich wie seelisch. Doch ich war zu verliebt, zu naiv. Mein Bruder bekam irgendwann mit, wie du mich behandelst und vielleicht hattest du doch noch andere Frauen. Also stellte er dich bei einem Einsatz zur Rede. Ihr wart beste Freund. Der Streit eskalierte und was damals wirklich geschah, erfuhr ich erst jetzt, Jahre später. Er wäre bei einem Dämonenangriff gestorben. Es wurde auch eine Leiche verbrannt. Doch warst es nicht du. Auch wenn du in Noahs Armen gestorben bist, wurde er in erneute Kämpfe verwickelt und deine Leiche verschwand. Man glaubte, sie sei durch die Magiekämpfe verbrannt oder sonstiges. Niemand glaubte, dass damit etwas anderes passiert war. Für alle wurde es aber so dargestellt, als wäre sie geborgen worden. Die Familie behielt dies unter einem Deckmantel des Schweigens.
Du wurdest zurück ins Leben geholt und bist seither ein Dämon. Besessen von mir bist du mir die Jahre gefolgt, hast dafür gesorgt, dass kein Mann mir zu nahe kommen konnte. Manchmal verbringst du nachts auch in meinem Zimmer, ohne dass ich es bemerke. Du siehst mich als deinen Besitz an. Und dass ich nun mit Sebastian "Bash" Hastings, dem neuen besten Freund von Noah nun anbändele, passt dir natürlich nicht. Da er verlobt ist und diese Verlobte nicht glücklich darüber ist, trittst du an sie heran, maskiert natürlich und bietest ihr an, dass sie beide dafür sorgen könnten, dass er verschwindet. So rächst du dich auch an Noah. Also du darfst gerne ein richtiger Bad-Ass sein. Böse und durchtrieben, machthungrig und besessen von mir und Rache.
Diese Rolle ist sehr wichtig. Wie du sie später entwickelst, ob er ablässt oder für immer böse sein wird, darfst du gerne entscheiden. Aber ein böser Dämon wäre doch eben mal nicht schlecht, unter den vielen Guten hier ;)~


Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen?


zuletzt bearbeitet 23.12.2018 12:25 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wechselchara
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 8 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 381 Themen und 9205 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor