DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Viele Jahre lang herrschte Frieden in Midgard. Vier Wächterfamilien, im Einklang mit den vier Elementen, die Mittels ihrer Magie das Land durch eine Barriere vor der Außenwelt beschützten. Das System bestand seit Jahrzehnten, ohne das jemand Fragen stellte. Doch unter der Oberfläche des sonst so einheitlichen Landes brodelte es gewaltig. Ein Krieg um die Vorherrschaft in Midgard entbrannte, drohte alles ins Chaos zu stürzen. Es war ein langer grausamer Krieg zwischen den vier Wächterfamilien, der Jahrzehnte lang wütete und zahlreiche Opfer fand. Erst der Rat der Wächter sorgte schließlich mit einem Abkommen dafür, dass wieder Frieden und Einigkeit in Midgard herrschte. Dennoch hätte die Gemeinschaft der Wächter nicht noch gespaltener sein können. Während im Norden die Erdwächter, die Armary, ihre Macht festigen, waren es im Süden Rubens, die mit ihrem Feuer und ihrer Grausamkeit herrschten. Im Westen lebten die Wasserwächter der Familie Mooney und die Tolpas, die Luftwächter fand man im Osten des Landes. Das Abkommen unter den Familien sorgte dafür das niemand von Ihnen zu viel Macht erhielt, wurden alle Entscheidungen Midgard betreffend doch vom Rat der Wächter getroffen. Die Familien veränderten sich jedoch mit der Zeit, aber das Leben und die Regeln blieben dieselben, sehr zum Leid der neuesten Generation der Wächterkinder. Die Eigenschaften hatten sich über die Jahre nicht verändert, im Gegenteil, sie waren stärker geworden, wuchsen mit jedem Entschluss. Und doch war diese Generation Wächter so viel eigensinniger und selbstbewusster, als es noch ihre Eltern waren. Über Jahre hinweg galt auch für das Erbe innerhalb der Familien feste Regeln, was aber nicht jedem passte. Bei der Familie Rubens, den Feuerwächter war es der erstgeborene Sohn, der das Erbe seines Vaters innehielt, hatten sie aber als ältesten Nachfolger nur eine Tochter, was sie automatisch aus der Erbfolge ausschloss. Die kleine Juliette sollte nie eine berühmte Wächterin werden und dass ließ man sie mit jedem Tag deutlicher spüren. Als dann auch noch ein Sohn geboren wurde, war ihr Schicksal endgültig besiegelt. Die anderen Kinder der Familien Tolpas, Amary und Moony wurden standesgemäß auf ihre bevorstehende Aufgabe vorbereitet und waren von allen angesehen, doch auch sie wussten, dass sich etwas ändern musste. Bei verschiedenen Treffen der Wächterkinder besprachen sie was man ändern könnte, um für eine Gleichberechtigung beim Volk und ihren Herrschern zu sorgen. Allerdings wurden ihre Bemühungen unterbrochen, als die Barriere ohne ersichtlichen Grund zusammenbrach und die verschiedensten Wesen aus anderen Dimenionen ihren Weg nach Midgard fanden.




WIR SIND WIEDER DA!!!!!



#31

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 22.09.2019 12:12
von Cady Bell • 102 Beiträge

*bleibt mit einem mulmigen Gefühl und dem Kribbeln auf der Kopfhaut zurück*
*als er in der Dunkelheit verschwunden war und nur das ferne Hufgeklapper dumpf auf dem Waldboden widerhallte, stieg Cady ab und begann damit kleine Sicherheitsrunen in den lehmigen Boden um sich und das Pferd zu malen*



nach oben springen

#32

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 22.09.2019 12:45
von Vincent | 1.313 Beiträge

*er springt vom Pferd, ehe es steht, rollt sich ab und funkelt die Dämonen an, die nun aufspringen*
*aber nicht nur sie sitzen hier, auch andere dunkle Wesen, was ihn überrascht*
*da stimmt doch was nicht. Aber Zeit drüber nachzudenken hat er nicht, denn schon geht der Kampf los*
*sein Himmelsdolch glüht und zerteilt auch diese Dämonen wie nichts. Vor allem belebt es ihn und der Spaß lässt ihn umher tanzen, er fliegt förmlich durch sie alle hindurch*
*sicher bekommt er auch einige Hiebe und Kratzer ab, aber das lässt ihn nur noch wilder werden. Das Dunkle in ihm anwachsen, sodass seine Töne, die aus dem Mund kommen, so dunkel und bedrohlich sind, wie die der Dämonen*
*als er alle erledigt hat, bemerkt er nicht, dass sich ein niederer davon gestohlen hat, direkt in Cadys Richtung*
*erst als noch einer, der verletzt ist, faucht und davon jagt, blickt er auf, zieht den Dolch aus dem Körper von einem und sieht ihnen nach*
Fuck....



Hast du im blassen Mondlicht schon mit dem Teufel getanzt? Nein? Dann sag nicht, dass du mich kennst

nach oben springen

#33

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 22.09.2019 13:10
von Cady Bell • 102 Beiträge

*nachdem die letzte Rune gezeichnet war, erhob sich das Energiefeld um sie und für einen Moment gestattete sie sich tief durchzuatmen*
*doch schon im nächsten Augenblick sah sie die Dämonen auf sich zu preschen und mit einem stillen Stoßgebet, schwang sie sich wieder in den Sattel*
Na los, ihr hässlichen Mistviecher...kommt doch wenn ihr könnt!
*rief sie ihnen zu und mit grimmiger Genugtuung hörte sie wie die Bestien an ihrer eigenen Barriere abprallten*



nach oben springen

#34

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 22.09.2019 13:17
von Vincent | 1.313 Beiträge

*er stürmt hinter ihnen her, sieht dieses Schutzfeld und grinst*
Perfekt
*murmelt und erreicht erst den einen und jagt ihm den Dolch durch den Rücken und lässt ihn vorne wieder heraus treten*
*zieht ihn ruckartig heraus, wirbelt herum und schaut sich nach dem anderen um*



Hast du im blassen Mondlicht schon mit dem Teufel getanzt? Nein? Dann sag nicht, dass du mich kennst

nach oben springen

#35

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 22.09.2019 14:04
von Cady Bell • 102 Beiträge

*die Augen weit aufgerissen beobachtete sie Vince*
*dennoch bemerkte sie eine Bewegung aus dem Augenwinkel*
Nach Rechts!
*rief sie ihm zu und schleudert eine Energiekugel hinterher*



nach oben springen

#36

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 18.10.2019 18:55
von Vincent | 1.313 Beiträge

*ihr Ruf kommt genau rechtzeitig*
*der Energieball bringt den Dämon zum Stürzen, dass er sich windet vor Schmerzen*
*es dauert nicht lange, da stößt er auch diesem den verlängerten Dolch ins Herz und der Dämon in in Asche auf*
*sich die Haare zurückstreichend, blickt zu Cady*
Alles klar bei dir?



Hast du im blassen Mondlicht schon mit dem Teufel getanzt? Nein? Dann sag nicht, dass du mich kennst

nach oben springen

#37

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 18.10.2019 19:15
von Cady Bell • 102 Beiträge

*sich umsehend nickte sie und sah ihn dann an*
Ja, und dir?
*atmet tief durch, weil die dunkle Präsenz verschwunden war*
Was zur Hölle war das...
*murmelt leise und sieht wieder in Richtung der flackernden Lichter des Zeltlagers*



nach oben springen

#38

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 18.10.2019 19:41
von Vincent | 1.313 Beiträge

*ein Grinsen zeichnet sich auf seinen Lippen ab*
Klar, mir geht es prima
*wirf den Dolch gespielt in die Luft, der kleiner wird. Er fängt ihn auf, säubert ihn am Ärmel und versenkt ihn im Stiefel*
*folgt ihrem Blick*
Etwas sehr, sehr dunkles... Wir sollten weiter reiten.



Hast du im blassen Mondlicht schon mit dem Teufel getanzt? Nein? Dann sag nicht, dass du mich kennst

nach oben springen

#39

RE: Auf den Straßen

in Der Außenbereich 18.10.2019 20:03
von Cady Bell • 102 Beiträge

*schwingt sich erneut nickend zurück in den sattel und bedeutet dem Pferd sich in Bewegung zu setzen*
Klingt im übrigen sehr verlockend... Warum lagern sie gerade hier...
*es war eine rhetorische Frage... Vermutlich hatten sie keine andere Wahl gehabt*



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucas Moony
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 10 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 384 Themen und 9374 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor